Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 36/2019
Aus den Stadtteilen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Mutwillige Verunreinigung der Landschaft durch illegale Müllentsorgung

Unbekannte haben in der vergangenen Woche an einem beliebten Wanderweg im Naherholungsgebiet Kolmeshöhe Hausmüll und andere Gegenstände, die offenbar zu den Überresten einer Party gehörten, am Wegesrand entsorgt. Diese vorsätzliche Verschandelung von Natur und Landschaft ist kein Kavaliersdelikt. Sie stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit Geldbußen belegt wird. Dieses Verhalten ist umso weniger verständlich, als die Entsorgung über die graue Tonne oder den gelben Sack problemlos möglich gewesen wäre.

Leider konnten die Verursacher bisher nicht ermittelt werden. Zeugen, die evtl. das Abladen der Gegenstände beobachtet haben könnten, werden gebeten, sich beim Ordnungsamt der Stadt Bitburg oder bei Ortsvorsteher Willi Heyen, Bitburg-Stahl zu melden. Wie so oft bei ähnlichen Vorfällen, musste wieder der städtische Bauhof auf Kosten der Allgemeinheit den Müll ordnungsgemäß entsorgen.