Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 39/2020
Titelseite Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

In 2021 soll es wieder einen Beda-Markt geben, wenn auch anders

Bauernmarkt in Bitburg.

In 2021 soll es wieder einen Beda-Markt geben, wenn auch anders

In Anbetracht der aktuellen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie traf sich das Organisationsteam des Beda-Marktes im Bitburger Rathaus, um das Vorgehen für den Markt 2021 zu besprechen. Da bis zum Veranstaltungswochenende 19. bis 21. März noch immer mit entsprechenden Einschränkungen für solche Großveranstaltungen zu rechnen ist, war schnell klar, dass die gewohnten Zelte der Handwerksausstellung auf dem Festplatz Altes Gymnasium oder der Autohändler auf dem Bedaplatz nicht verwirklicht werden können. Auch die Frauenmesse in der Bitburger Stadthalle kann nicht wie geplant stattfinden.

Auch von Seiten der RUW wurde bereits signalisiert, dass die Aktivitäten in der Auktionshalle in Fließem nicht in vollem Umfang oder überhaupt nicht durchgeführt werden können.

Dennoch waren sich alle einig, dass der Beda-Markt stattfinden soll, wenn auch anders als gewohnt. So könnten sich die Autohändler – wie in den Anfangsjahren des Beda-Marktes – unter freiem Himmel auf dem Bedaplatz präsentieren, auch das Streetfood-Festival könnte in abgespeckter Form stattfinden. Die Ausstellung der historischen Schlepper würde wie im Jahr 2019 auf dem Parkplatz an der Grundschule Bitburg-Süd platziert. Dazu könnte es noch weitere Aktivitäten an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet geben.

Und ein verkaufsoffener Sonntag wäre unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln ebenfalls durchführbar.

Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass sich die Pandemie bis dahin nicht verschlimmert bzw. dass sich die Lage vielleicht bis zum dritten März-Wochenende entspannt.

Herbstliche Veranstaltungen in Bitburg Corona-gerecht

Um Einheimischen und Gästen trotz aller Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie einige attraktive Aktionen bieten zu können, haben sich die Verantwortlichen getroffen und insbesondere in Bezug auf den Bauernmarkt einiges zu bieten:

So wird der eigentliche Bauernmarkt in diesem Jahr am Samstag, dem 10. Oktober 2020, von 11:00 – 18:00 Uhr auf dem Bedaplatz stattfinden. Dazu wird die Trierer Straße zwischen der Kreuzung Zangerles Eck und der Einmündung Gartenstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt, um die Fußgängerverkehre zu entzerren und so mehr Platz fürs Abstandhalten zu erreichen.

Bereits einen Tag vorher, am 9. Oktober 2020, findet der traditionelle, monatliche Krammarkt der Stadt Bitburg auf dem Bedaplatz statt.

Außerdem können Einheimische und Gäste am Donnerstag, 8. Oktober 2020, zum Grünen Markt auf den Spittel pilgern.

Dazu wird es an allen Tagen auch einige weitere Stände mit abwechslungsreichem Angebot in der Innenstadt geben.

An allen Tagen läuft die Aktion „Heimatshoppen“, die für den Einkauf heimischer Waren wirbt. Auf diese Weise sollen die Menschen dazu animiert werden, weniger im Internet einzukaufen und das heimische Angebot nutzen, auch, um so das fortschreitende Aussterben der Innenstädte zu verhindern.

Natürlich müssen bei allen Aktivitäten die Regeln der aktuellen 11. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz beachtet werden.