Titel Logo
Bitburg-Stadt
Ausgabe 45/2018
Nachrichten und Mitteilungen der Stadt Bitburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Vom Wasserhaus zum Fischerhaus zum „Beienhous“

Die Mitglieder des Kreisimkerverbandes freuen sich mit Bürgermeister Kandels und Werkleiter Goeblet über ein gelungenes Projekt.

Stadt stellt dem Kreisimkerverband Gebäude auf Steinebrück zur Verfügung.

Frisch renoviert präsentiert sich das alte Wasserhaus der Stadt Bitburg im Bereich Steinebrück, direkt an der B50 gelegen. Auch das Gelände um das Gebäude herum macht seit einiger Zeit wieder einen gepflegten Eindruck. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde haben Bürgermeister Joachim Kandels und Werkleiter Bernd Goeblet der Stadtwerke das Gebäude symbolisch an den Kreisimkerverband übergeben.

Mit großem Engagement, unterstützt von „Innogy vor Ort“, haben die Mitglieder das Gebäude saniert und liebevoll hergerichtet.

Nachdem die Bitburger Sportfischer ihr neues Domizil in der Nähe des Bitburg-Stahler Tennisplatzes errichtet hatten, gaben sie das alte Wasserhaus der Stadtwerke Bitburg im Bereich Steinebrück auf. Dort war viele Jahre ihr Vereinsheim untergebracht gewesen.

Nach einiger Zeit des Leerstandes entstand die Idee, den Kreisimkerverband im Gebäude unterzubringen.

Gesagt, getan: Schon bald hatten die hiesigen Imker das Gelände um das Wasserhaus herum einem Pflegegang unterzogen und die ersten Bienenkästen aufgestellt. Und auch das Gebäude wurde wieder in Schuss gebracht.

Im Jahr 2018 konnten bisher schon 35 Neuimker bei entsprechenden Kursen geschult werden.

„Gerade in Zeiten, wo man viele Schreckensmeldungen über Insekten- und insbesondere auch Bienensterben hört, leistet der Kreisimkerverband eine segensreiche Arbeit. Wir freuen uns sehr, dass wir hier unbürokratisch helfen können“, erklärten Bürgermeister Joachim Kandels und Werkleiter Bernd Goeblet bei der Übergabe des neuen Bienendomizils an den Vorsitzenden Ralf Schröder und die anwesenden Mitglieder des Kreisimkerverbandes Bitburg.

Im kommenden Jahr ist bereits ein gemeinsames Projekt zur Bestäubung von Obstbäumen durch die Bitburger Bienen geplant.

W.K.

Interessanter Vortrag am 16. November

Am Freitag, 16. November 2018, 18:00 Uhr, findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des Bienenzuchtvereins Bitburg im Hotel Eifelbräu in Bitburg statt. Im Anschluss daran konnte die heimischen Imker mit Tobias Billich aus Wittlich (www.imkerei-im-liesertal.de) einen Fach-Referenten für diesen Abend gewinnen können.

Ab 19:30 Uhr wird Herr Billich über das Thema „Varroatoleranzzucht und Varroabekämpung nach Schadschwellen. Ein Erfahrungsbericht über 5 Jahre“ sprechen.

Gäste sind herzlich willkommen.