Titel Logo
Birkenfelder Anzeiger
Ausgabe 11/2019
VG Aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sanierungsarbeiten der Sportstätte Stadion am Berg in Birkenfeld werden ausgeschrieben.

Die Wasserablaufrinnen im Stadion der Stadt Birkenfeld sind Auslöser einer Reihe von Sanierungsmaßnahmen. Foto VG Birkenfeld

Sportvereine müssen mit Beeinträchtigungen aufgrund von Baumaßnahmen rechnen.

Das Birkenfelder Stadion ist eine wichtige Sportstätte, die von vielen Vereinen im Birkenfelder Land und von der Förderschule, der Realschule Plus mit Fachoberschule sowie dem Birkenfelder Gymnasium für ihre sportlichen Aktivitäten rege genutzt wird. Zu meist ist die Sportstätte täglich von 8.00 bis 22.00 Uhr durchgehend belegt. Durch Baumaßnahmen wird es voraussichtlich noch in diesem Jahr zu Beeinträchtigungen kommen.

Im vergangenen Jahr wurde das Birkenfelder Stadion von der Verbandsgemeindeverwaltung einer gründlichen funktionalen Prüfung unterzogen. Ergebnis: Wie bereits in der Nahe-Zeitung berichtet, sind insbesondere die defekte Rinnenanlage und die marode Zaunanlage als sicherheitsrelevante Mängel eingestuft worden. Mehrere Baumaßnahmen sind durchzuführen, um das Stadion wieder in einen baulich einwandfreien und für Nutzer und Besucher sicherheitstechnisch guten Zustand zu versetzen.

Eins greift ins andere, so ist die Rinnenanlage vollständig zu erneuern. Sickerschächte müssen neu gesetzt werden, weil die vorhandenen nicht mehr funktionieren. Die Kanalleitung muss neu verlegt werden. Dies führt zwangsläufig auch zur Erneuerung der Beregnungsleitungen.

Auch die Wasserabführung auf der Hangseite ist defekt und bereitet entsprechend Probleme. Hier muss eine neue Drainage verlegt werden. Der Zaun muss erneuert und Mulcharbeiten müssen durchgeführt werden. Dies hat Auswirkungen auf den Weg oberhalb der Tribüne.

Aufgrund der Gewährleistung der Sicherheit bei Baumaßnahmen ist in diesem und vielleicht auch noch im nächsten Jahr mit Nutzungseinschränkungen für den Sportbetrieb zu rechnen. „Wir werden versuchen die Arbeiten unter Berücksichtigung des Belegungsplans zu koordinieren. Die Umsetzung der Sanierungsarbeiten ist leider nicht konfliktfrei zu realisieren und gestaltet sich schwierig.“, erläutert Horst Gaß, technischer Angestellter der VG-Verwaltung.

Günter Heß, Leiter vom Fachbereich Bürgerdienste der VG-Verwaltung, erläutert: „Wir befinden uns derzeit schon in der Abstimmung mit den Nutzern der Sportstätte, um das weitere Verfahren zu besprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.“

Verbandsgemeindeverwaltung Birkenfeld