Titel Logo
Birkenfelder Anzeiger
Ausgabe 14/2021
Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Naturpark blüht auf

Naturnahe Blumenwiese

Förderung naturnaher Wildblumenflächen

Ein blühender Naturpark ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein ökologisch wertvoller Bereich für eine Vielzahl von blütenbesuchenden Insekten. Mit der Naturpark-Samenmischung kann eine regionale, naturnahe Blumenfläche angelegt werden. Gärten, Grünstreifen an Wegen oder Brachflächen können in blütenreiche Bienenweiden umgestaltet werden, um ein Netzwerk blühender Landschaften entstehen zu lassen. Das regionale Saatgut des Naturparks bietet ein großes Potenzial den Bienen, Wildbienen, Schmetterlingen & Co., die Hauptbestäuber unserer Wild- und Kulturpflanzen, ein ausreichendes Nahrungsangebot zu gewährleisten. Gleichzeitig können unsere Dörfer blühender, lebendiger und attraktiver gestaltet werden.

Ein blühender Naturpark für alle! Bienen, Wildbienen & Co. sorgen für Vielfalt in der Natur und auf unseren Tellern. Sie bestäuben die allermeisten unserer Wild- und Kulturpflanzen und verhelfen ihnen zu Frucht. Ein Augen- und Gaumenschmaus für alle Sinne. Diesen Beitrag für die Bestäuber können alle Naturpark-Bürgerinnen leisten, wenn sie regionales Saatgut beim Naturpark bestellen, solange der Vorrat reicht. Für kleinere innerörtliche Blühflächen kann das regionale Saatgut in Samentütchen bei den Informationszentren in Hermeskeil oder Weiskirchen abgeholt oder gegen Erstattung der Portogebühren zugesendet werden. Für Blühflächen von 50 bis 1.000 m2 können Sie das Online-Formular auf www.naturpark.org/Aktuelles/download herunterladen, ausfüllen und zusenden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Naturpark-Geschäftsstelle Hermeskeil, Telefon 06503/9214-0 und info@naturpark.org.