Titel Logo
Birkenfelder Anzeiger
Ausgabe 45/2020
VG Aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verbandsgemeinde Birkenfeld sagt das Hallenfußballturnier zwischen Weihnachten und Neujahr ab

Das bei Zuschauern wie auch Sportlern beliebte Hallenfußballturnier der Verbandsgemeinde Birkenfeld zwischen Weihnachten und Neujahr findet in diesem Jahr nicht statt.

Einvernehmlich haben sich die Fußballvereine in der Verbandsgemeinde Birkenfeld und die Verwaltung dazu entschlossen, die 38. Auflage dieses Turniers schweren Herzens abzusagen.

Hatte es im Sommer noch die Hoffnung gegeben, dass sich die Lage im Hinblick auf das Corona-Virus bessern wird, ist nun das Gegenteil eingetreten. Die Infektionszahlen steigen auch im Landkreis Birkenfeld stetig und durch die nunmehr seit dem 25. Oktober 2020 in Kraft getretene Allgemeinverfügung, die derzeit bis zum 8. November gilt, wird das tägliche Leben weiter eingeschränkt. Sport, wie wir ihn kennen und insbesondere unser Hallenturnier ist unter diesen Voraussetzungen nicht durchführbar, so die Begründung für die Absage.

Alle wissen, welches Interesse das jährliche Turnier bei der Bevölkerung weckt. Regelmäßige Zuschauerzahlen zwischen 300 und 500 fußballbegeisterten Fans an den Vorrundentagen bis sogar zu 600 Personen am Finaltag lassen eine Durchführung dieses Turniers mit den geltenden Hygienevorschriften nicht zu. Selbst wenn das Turnier ohne Zuschauer durchgeführt werden würde, wären bei mindestens vier teilnehmenden Mannschaften an den einzelnen Spieltagen mehr als die derzeit zulässige Zahl von Sportlern und Helfern in der Halle.

Vereine und Veranstalter hoffen, dass im kommenden Jahr wieder zu einer gewissen „Normalität“ im Sport zurückgekehrt werden kann und dann auch die Durchführung der 38. Auflage des beliebten Sportereignisses möglich wird.