Titel Logo
Birkenfelder Anzeiger
Ausgabe 45/2020
Rückblick
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Flying Days 2020 am Umwelt-Campus Birkenfeld

- Einführungswoche fand ab Ende September statt

Es herrschte deutlich weniger Betrieb auf den Fluren als sonst. Die insgesamt 520 neuen Studierenden des Umwelt-Campus Birkenfeld waren aufgrund der Corona-Pandemie nicht alle gleichzeitig am Campus. Höchstens 200 Studierende befanden sich während der Einführungswoche, den sogenannten Flying Days, pro Tag am Umwelt-Campus in Birkenfeld. Und doch war die Spannung zu spüren: Die neuen Studierenden lernten über verschiedene Orientierungs- und Informationsveranstaltungen ihren Studienplatz kennen. Die OIE hat die Veranstaltung für die Erstsemester - wie bereits seit vielen Jahren - mit 500 Euro unterstützt.

Während der Einführungswoche vom 29. September bis zum 2. Oktober gab es eine Vorstellung der Ansprechpersonen am Campus, eine Einführung in das studentische Lernen und Arbeiten, einen Campusrundgang sowie eine Erläuterung in die Nutzung der Hochschulbibliothek. Von der Teilnahme an einem Workshop wechselte das Konzept der Flying Days in diesem Jahr zu einer Schnitzeljagd rund um den Campus unter dem Motto „17 Nachhaltigkeitsziele“: In Kleingruppen mit maximal acht Personen durchliefen die Erstsemesterstudierenden unterschiedliche Stationen und verbrachten dort jeweils 15 Minuten. So konnte beispielsweise an einem Energie-Fahrrad selbst Strom erzeugt werden, beim Green Office gab es ein Quiz zu den 17 Nachhaltigkeitszielen und das Technische Hilfswerk war ebenfalls mit einem Stand vor Ort. „Wir mussten uns wegen der Corona-Pandemie umstellen und zur Sicherheit der Studierenden den Ablauf anpassen. Das kommt sehr gut an, es wäre sogar zu überlegen, diese sehr abwechslungsreiche Art der Einführung zukünftig beizubehalten“, sagt Vanessa Gisch, Mitarbeiterin im Dekanat des Fachbereiches Umweltwirtschaft/-recht - Schwerpunkt Qualitätsmanagement, beim Umwelt-Campus Birkenfeld. Corona-bedingt wurde in diesem Jahr darauf verzichtet den Jahrgangsbaum mit allen Studierenden gemeinsam zu pflanzen. Stellvertretend haben die neuen Professoren und Leiter der Flying Days, Prof. Dr. Milena Valeva und Prof. Dr. Matthias Vette-Steinkamp, gemeinsam mit dem Dekan Prof. Dr. Klaus Helling den Baum bereits zum Start der Flying Days Woche gepflanzt und wurden dabei von der Kamera begleitet. Das Video wurde über die Campuswebseite mit den Erstsemesterstudierenden geteilt.