Titel Logo
Birkenfelder Anzeiger
Ausgabe 8/2020
Vorschau
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Andreas Großmann - klassische Gitarre

Andreas Großmann ein Virtuose des Gitarrenspiels tritt am 29. Februar im Schloss Birkenfeld auf. Er wird Werke von Augustin Barrios, Isaak Albeniz, Antonio Jobim, Carlo Domeniconi, Leo Brouwer und Andreas Großmann spielen. Das Publikum kann sich auf einen bundesweit gefragten Künstler freuen.

Der berühmte Gitarrist und Komponist Roland Dyens sagte in seiner Laudatio:

Andreas Großmann ist einer der ganz Wenigen, der auf der Gitarre etwas erzählen kann.

Im Alter von 9 Jahren begann Andreas Großmann das Gitarrenspiel bei seinem Vater, einem passionierten Jazzgitarristen, zu erlernen. Mit 12 Jahren wechselte er zur klassischen Gitarre und nahm bei Horst Klee Unterricht. Unter seiner Leitung gewann er mehrere erste Plätze beim nationalen Wettbewerb Jugend Musiziert.

Während seines Musikstudiums bei Ihsan Turnagoel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart nahm Andreas Großmann an internationalen Wettbewerben teil und gewann u.a. den Gitarrenwettbewerb in Nürtingen sowie den 2. Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation einer Pflichtsonate von Roland Dyens im Fürstentum Liechtenstein. 2001 beendete er sein Master of Art mit Auszeichnung. Außerdem nahm er an vielen internationalen Festivals teil und wurde dort öfter persönlich von Alvaro Pierri oder Roland Dyens wieder eingeladen.

Seither ist Andreas Großmann Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim. Er spielt auf internationalen Festivals und gibt Masterclasses. Konzerte gibt er im In- und Ausland.

Die Karten kosten pro Person 18 Euro und sind bei der Lotto- und Pressewelt Hassdenteufel im WASGAU-Center, in der Touristikinformation Birkenfeld, und in der Buchhandlung Thiel erhältlich. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr.