Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 15/2019
2 - Hermeskeiler Stadtnotizen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Arbeiten am Kloster

Viele fleißige Hände halfen am vergangenen Samstag, die Anlagen rund um das Klösterchen und den Klostergarten herzurichten. Die Schwestern Beate, Dorothea Maria und Elke freuten sich über die große Zahl hilfsbereiter Menschen, die nach Morgengebet und gemeinsamem Frühstück ausschwärmten, um Bäume und Sträucher zu beschneiden, das Laub vom Vorjahr zu entfernen, die Wege im Park herzurichten und den Müll im Bereich der Parkplätze und Grünanlagen vor der Kirche zu beseitigen. Besondere Erwähnung verdient der Grimburger Arbeitskreis Dorfgestaltung, der - angeregt durch einen Artikel in RuH im vorigen Jahr - sich eingefunden hatte, um die Anlagen mit auf Vordermann zu bringen. „Das war uns eine Herzensangelegenheit“, erklärte Christoph Paulus, der auch die Idee hatte, die Staudenbeete vor der Kirche mit Rindenmulch zu verschönen. So hat am Sonntagabend sicherlich der eine oder andere Gottesdienstbesucher nicht schlecht gestaunt, als er diese Beete in neuer Optik vorfand. Förster Martin Ritter, der neben weiteren Mitgliedern des Fördervereins regelmäßig bei den Aktionen dabei und für professionelle Baumschnitte zuständig ist, meinte beim gemeinsamen Mittagessen im Kloster: „So gut hat es rund um das Klösterchen schon 20 Jahre nicht mehr ausgesehen.“