Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 16/2020
2 - Hermeskeiler Stadtnotizen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ferienspaß muss abgesagt werden

Eltern sind von der Kreisjugendpflege informiert worden

Die Kreisjugendpflege Trier-Saarburg hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht: Wie viele Veranstaltungen muss auch der Ferienspaß 2020 wegen der Corona-Krise abgesagt werden. Die beliebte Ferienaktion des Landkreises hätte in den ersten beiden Wochen der Sommerferien stattfinden sollen. Die Eltern, die ihre Kinder angemeldet und eine Platzzusage erhalten haben, sind bereits informiert worden.

Die Absage des Ferienspaßes ist notwendig, weil aufgrund der derzeitigen Einschränkungen die aufwändigen Vorbereitungen für den Ferienspaß nicht planmäßig stattfinden können. Neben der Gestaltung des Programms mit vielen Details gehört dazu die Akquise und Ausbildung von zahlreichen Betreuungskräften. Hinzu kommt allerdings auch, dass momentan nicht sicher ist, ob zu Beginn der Sommerferien Anfang Juli Veranstaltungen in größeren Gruppen überhaupt wieder möglich sein werden. Am Ferienspaß nehmen jedes Jahr mehrere hundert Kinder aus dem Landkreis teil, die in Gruppen mit jeweils 50 Teilnehmenden aufgeteilt sind.

Durch die Absage, die die Verantwortlichen sehr bedauern, werden in der Folge möglicherweise Betreuungsprobleme für die Eltern entstehen, die die zweiwöchige Aktion in den Sommerferien bereits fest eingeplant hatten. Die Kreisjugendpflege wird daher für die Familien, die einen dringenden Betreuungsbedarf haben, der nicht anders gedeckt werden kann, ein Alternativangebot im gleichen Zeitraum entwickeln. Wie und in welcher Form dieses Angebot umgesetzt werden kann, ist derzeit noch unklar und wird in den nächsten Wochen erarbeitet. Geplant ist, dass das Betreuungsangebot in den ersten beiden Wochen der Sommerferien von Montag bis Freitag in Kleingruppen von jeweils zehn Kindern dezentral in den Verbandsgemeinden realisiert werden soll.

Die Kreisjugendpflege fragt den Betreuungsbedarf momentan bei den Eltern ab, die für ihre Kinder eine Platzzusage für den Ferienspaß 2020 hatten. Gleichzeitig bittet sie um Verständnis, dass Kinder, die auf der Warteliste stehen, nicht in das Betreuungsprogramm aufgenommen werden können.