Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 24/2018
3 - Aus den Hochwaldgemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hochphase des Erklärungseingangs im Finanzamt Trier

Bearbeitungsstand der Steuererklärungen neu auf www.finanzamt-trier.de abfragbar

Saisonbedingt ist im Frühjahr der Bearbeitungsrückstand der Steuererklärungen im Jahr am höchsten, d. h. es dauert länger als üblich bis der Arbeitnehmer sein Geld vom Staat zurückbekommt. Den aktuellen Stand der Bearbeitung können Arbeitnehmer und Rentner, erkennbar an einer Steuernummer der Anfangsziffern zwischen 42/500 und 42/599, seit Neustem auf der Homepage des Finanzamts Trier ablesen. Da die Erklärungen nach Eingangsdatum beim Finanzamt bearbeitet werden, ist dort die Kalenderwoche der Abgabe der Steuererklärung angegeben, die gerade in Bearbeitung ist. Von individuellen telefonischen Rückfragen bittet das Amt abzusehen. Auch eine persönliche Abgabe der Steuererklärung im Service Center des Finanzamts bewirkt keine schnellere Bearbeitung. Alle noch in Papier abgegeben Erklärungen werden erst nach dem zentralen Einscannen in Bayern den Bearbeitern eingespielt. Ein Grund mehr, die Steuererklärung direkt online über www.elster.de einzureichen. Der Scanvorgang bleibt so erspart.