Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 32/2019
1 - Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Erste Titel im Fußball vergeben

Die erste und zweite Mannschaft der SG Rascheid/Geisfeld gewinnen das VG-Pokalturnier

Kraftvolle Kopfballabwehr von Timo Steines (SG Beuren/Bescheid) im Spiel gegen TuS Reinsfeld

SG Rascheid/Geisfeld wird Doppelsieger beim VG-Turnier

Der SV Gusenburg war am vergangenen Samstag Ausrichter des Turniers der Reserve- und ersten Mannschaften der Verbandsgemeinde Hermeskeil. Sieger des Reserveturniers wurde ebenso wie beim Hauptturnier die SG Rascheid/Geisfeld. Erwartungsgemäß konnte der Bezirksligist am frühen Abend den Wanderpokal aus den Händen des Beigeordneten der Verbandsgemeinde Hermeskeil, Hermann Bernardy, in Empfang nehmen.

Am vergangenen Samstag fanden sich etwa 250 Zuschauer auf dem Gusenburger Sportplatz ein und konnten bei herrlichem Fußballwetter teilweise hervorragende und spannende Spiele der VG-Mannschaften sehen. Beim Wettkampf der Reservemannschaften wurde im „Jeder-gegen-Jeden“-System der Sieger ermittelt. Notwendig wurde dies, da ab der kommenden Spielzeit die SG Gusenburg/Grimburg II sowie der FC Züsch/Neuhütten/Damflos II in der neu entstandenen SG Züsch/Gusenburg II gemeinsam um Punkte kämpfen. Von Beginn weg kristallisierten sich hier die beiden C-Ligisten Hermeskeiler SV II und SG Rascheid/Geisfeld II als stärkste Teams des Turniers heraus. Im direkten Zusammentreffen trennten sich die beiden Titelfavoriten 0:0 und konnten anschließend die Duelle mit der übrigen Konkurrenz alle siegreich gestalten. Aufgrund des besseren Torverhältnisses wurde die von Jan Kolling trainierte SG Rascheid/Geisfeld II verdienter VG-Champion der Reservemannschaften.

SG Rascheid/Geisfeld wird Favoritenrolle gerecht

Der Nachmittag war dann geprägt vom VG-Turnier der ersten Mannschaften. In der Gruppe A konnte sich der klassenhöhere Turnierfavorit aus Rascheid/Geisfeld wie erwartet gegen den sich tapfer wehrenden Hermeskeiler SV mit 2:1 durchsetzen und anschließend mit einem 3:0-Sieg gegen den FC Züsch/Neuhütten/Damflos den Gruppensieg und damit die Finalteilnahme perfekt machen. Der FC Züsch/N./D. qualifizierte sich mit einem knappen 1:0 gegen den Hermeskeiler SV für die Elfmeterentscheidung um Platz drei.

Der Verlauf in der Gruppe B gestaltete sich dann doch etwas spannender. Zu Beginn setzte sich der Gastgeber, die SG Gusenburg/Grimburg, in einem hart umkämpften Aufeinandertreffen mit 2:1 gegen den Ligakonkurrenten aus Beuren/Bescheid durch. Im zweiten Spiel schaffte es der TuS Reinsfeld nicht, das dichte Abwehrbollwerk der Gastgeber zu überwinden und so endete die Partie mit einem torlosen Unentschieden. Da der frischgebackene A-Ligist aus Reinsfeld im letzten Duell gegen die SG Beuren/Bescheid nur denkbar knapp mit 1:0 gewinnen konnte, sicherte sich die gastgebende SG Gusenburg/Grimburg, aufgrund des besseren Torverhältnisses, das zweite Final-Ticket.

Im Elfmeterschießen um den dritten Platz konnte sich der TuS aus Reinsfeld gegen den FC Züsch/Neuhütten/Damflos mit 4:3 durchsetzen.

Die SG Rascheid/Geisfeld hatte im anschließenden Endspiel gegen die SG Gusenburg/Grimburg keine Mühe und behielt souverän mit 4:0 die Oberhand. Bereits nach wenigen Minuten wurde Lukas Jonas im Strafraum zu Fall gebracht und Marvin Plunien besorgte vom Elfmeterpunkt aus das 1:0. Nur wenige Augenblicke danach gelang Spielertrainer Sven Gaspers, nach Hereingabe von Lukas Jonas das 2:0. Sven Gaspers war es auch, der nach einem Eckball von Jonas per Kopf zum 3:0 einnetzte. Den Schlusspunkt unter die einseitigen dreißig Minuten setzte dann Joseph Lochen, der nach schöner Kombination durchs Mittelfeld, auf Vorlage von Sven Gaspers, auf 4:0 erhöhte. Neben den Torschützen muss man in diesem Endspiel besonders Lukas Jonas hervorzuheben, der als Takt- und Ideengeber des Bezirksligisten aus einem geschlossen auftretendem starken Kollektiv herausragte.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde der Wanderpokal der VG Hermeskeil vom Beigeordneten Hermann Bernardy an den Kapitän der siegreichen Mannschaft, Jens Gaspers, überreicht. Bernardy und Gaspers bedankten sich beim SV Gusenburg für die hervorragende organisatorische Abwicklung des Turniers, bei allen Mannschaften für die faire Spielweise sowie bei den beiden Schiedsrichtern Tim Hendele und Kai Kirchen für die souveräne Leitung der Spiele. (YMe)