Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 42/2018
2 - Hermeskeiler Stadtnotizen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

"Ich war noch niemals in New York..."

Unser Bild zeigt Ferry Seidl beim Auftritt im Bademantel, der bei Udo Jürgens - nachdem er ihn einmal am Ende eines Konzerts für die x-te Zugabe übergeworfen hatte, weil er seine verschwitzten Kleider schon abgelegt hatte – zu einer Art Markenzeichen geworden war.

Mit diesem (jüngeren) Welt-Hit und vielen anderen bekannten Songs des begnadeten Musikers und Entertainers Udo Jürgens gelang es Ferry Seidl am vergangenen Samstagabend, ein dankbares Publikum im MGH Johanneshaus in Hermeskeil zu begeistern. Etwa 50 Zuhörer - meist fortgeschrittenen Alters - wollten sich den "Udo-Jürgens-Abend" im Rahmen des Hermeskeiler Kultur(er)Lebens nicht entgehen lassen. Gemeinsam mit Moderator Johannes Metzdorf erinnerte Seidl, der sich selbst am Klavier begleitete, an Jürgens' Leben, an die mäßig erfolgreiche Anfangszeit, bis im Jahr 1966 mit dem Song "Merci, Chérie" (1. Platz beim Grand Prix Eurovision in Luxemburg) der große Durchbruch gelang. Danach war der Aufstieg zum Weltstar nicht mehr aufzuhalten und es folgte Hit auf Hit wie z.B. "Siebzehn Jahr', blondes Haar", "Griechischer Wein", "Anouschka", "Aber bitte mit Sahne" oder "Mit 66 Jahren". Mit dem größten Teil dieser Songs gab es an diesem Abend ein Wiederhören und am Ende sang das Publikum freudig mit.

Nächster Event im Hermeskeiler Kultur(er)Leben ist die Show "Himbeereis und flotter Käfer - Die Wirtschaftswunder-Revue" am 27.10.2018 um 20 Uhr im MGH Johanneshaus (s. gesonderten Artikel).