Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 44/2018
3 - Aus den Hochwaldgemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verbandsgemeinde ist federführend in Sachen Infozentrum Römerlager

Dachgeschoss des Rathauses wird saniert und umgebaut - Holzvermarktung in anderen Händen

Neben dem großen Thema „Kommunalreform“ hatte der VG-Rat in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch noch weitere Tagesordnungspunkte zu beraten und Beschlüsse herbeizuführen. Die Errichtung eines Info-Gebäudes am römischen Militärlager stand auf der Tagesordnung, die weitere Sanierung des Rathauses, die Holzvermarktung sowie die Erstellung eines Klimaschutzkonzepts.

Informationen des Beauftragten

Unter dem obligatorischen Tagesordnungspunkt „Informationen“ teilte Hartmut Heck mit, das im Rahmen der Sanierung der Grundschule Hermeskeil für die Gestaltung des Schulhofes ein Planungsbüro gefunden worden sei, im Jahr 2019 der große Sitzungssaal des Rathauses eine neue Bestuhlung bekommt, die Kirche im Nationalpark in Muhl eine LEADER-Förderung von 127.000 Euro erhält und der geplante Aussichtsturm bei Rascheid ebenfalls durch dieses Programm mit 122.000 Euro gefördert wird. Im Sommer dieses Jahres haben 34.600 Menschen das Freibad in Hermeskeil besucht, gegenüber früheren Jahren keine nennenswerte Steigerung, obwohl der Sommer sehr lang und heiß war, bisheriger Spitzenreiter war das Jahr 2003 mit fast 64.000 Besuchern.

Wahl des Schiedsmanns

Für die Wahl des Schiedsmannes schlägt der VG-Rat Josef Eiden aus Geisfeld dem Amtsgericht Hermeskeil vor, die Ernennung erfolgt durch die Direktorin des Gerichts. Willi Auler, der bisher Schiedsmann war, bewirbt sich um das Amt des Stellvertreters.

Informationsgebäude am römischen Militärlager

Dieses Thema war bereits Gegenstand von umfangreichen Beratungen im Haupt- und Finanzausschuss. Auf den Leitartikel in RuH 42/2018 wird verwiesen, eine nochmalige umfangreiche Berichterstattung ist daher nicht erforderlich. Der VG-Rat folgte dem Beschlussvorschlag des HFA, danach übernimmt die Verbandsgemeinde die Trägerschaft für das Projekt „Römerlager Hermeskeil“, es soll ein Projekt zur Fördermittelreife entwickelt werden, um im kommenden Jahr eine Förderung beantragen zu können.

Sanierung Rathaus

Das Rathaus ist in den vergangenen Monaten umfänglich saniert worden, durch den Bau eines Aufzuges ist u.a. die Barrierefreiheit hergestellt worden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rd. 2.100.000 Euro, das Land gewährt einen Zuschuss von 1.100.000 Euro. Jetzt hat man festgestellt, dass das Dachgeschoss saniert werden muss, die Räumlichkeiten befinden sich in einem schlechten baulichen Zustand. Daher ist geplant, das gesamte Dachgeschoss komplett zu sanieren und umzugestalten. Der Archivraum soll durch Einbau von Dachgauben zu 2 Büroräumen umgebaut werden, das restliche Dachgeschoss soll ebenfalls barrierefrei werden. In den jetzigen Räumen der VG-Werke wird der Sozialraum eingerichtet, die WC-Räume werden neu gestaltet, Heizung und Elektroinstallation erneuert. Die Gesamtkosten werden sich auf rd. 704.000 Euro belaufen. Der HFA hat sich in seiner Sitzung mit dem Thema befasst und empfiehlt dem Rat, die Sanierung in Angriff zu nehmen. Die Kosten werden in den Haushalt 2019 eingestellt, die VG-Werke sollen sich mit rd. 50 % daran beteiligen.

Holzvermarktung

Bisher wurde die Holzvermarktung durch die Forstverwaltung vorgenommen. Aufgrund von kartellrechtlichen Bedenken hat man nun eigene Holzvermarktungsgesellschaften in Form von GmbHs in Rheinland-Pfalz gegründet. Die VG Hermeskeil wird sich an der Holzvermarktung Rheinland-Pfalz Südwest GmbH beteiligen und überträgt ab 2019 dieser Gesellschaft die Vermarktung des Rundholzes mit Ausnahme des Brennholzes an private Endkunden. Der Geschäftsanteil beträgt 8.500 Euro.

Klimaschutzkonzept

Tobias Gruben vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) in Birkenfeld trug dem Rat das Klimaschutzkonzept vor. IfaS wird für die VG ein Klimaschutzkonzept erstellen mit dem Ziel, dass die VG Energie sparen wird. Der VG-Rat beschloss, in 2019 ein solches Konzept erstellen zu lassen und die notwendigen Fördermittel zu beantragen. bb