Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 44/2018
2 - Hermeskeiler Stadtnotizen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Teilsperrung des Ruwer-Hochwald-Radweges

Am vergangenen Montag haben die Bauarbeiten für die Erneuerung des Abwassersammlers für den Stadtteil Höfchen begonnen. Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit der Erneuerung der Abwasserkanalleitungen in diesem Stadtteil. Ausführende Firma ist das Bauunternehmen Breit aus Hermeskeil. Bei der Erneuerung des „Höfchensammlers“ mit einer Gesamtlänge von 2 km steht die Verlegung der neuen Abwasserleitung im Radweg auf einer Länge von 1 km an. Die Arbeiten wurden, um die Radwegenutzung möglichst wenig zu beeinträchtigen, in den Herbst dieses Jahres verlegt. Die Bauarbeiten haben zur Folge, dass der Radweg zwischen Hermeskeil und Reinsfeld (dort bis zum Perdsboar) während der Ausführung nicht gefahrlos befahren bzw. begangen werden kann. Es ist daher notwendig, so die VG-Werke in einer Presseerklärung, den Radweg auf einem Teilstück mit einer Länge von ca. 3,5 km zu sperren und eine Umleitungsstrecke zwischen Hermeskeil und Reinsfeld einzurichten. Die Umleitung führt vom Ende der Straße „Am Dörrenbach“ über den Feldwirtschaftsweg am Mühlenberg zum Fuß- und Radweg entlang der B 52, dann entlang der ehem. Kaserne in Richtung Lascheiderhof und Stadtteil Höfchen. Hinter dem Höfchen können die Fahrradfahrer über den Verbindungsweg wieder am Persboar auf den Radweg auffahren. Von Reinsfeld kommend führt der Weg in umgekehrter Richtung. Der Fuß- und Radweg entlang der B 52 wird ab der ehem. Kaserne auch verstärkt von Fußgängern benutzt, was eine erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme verlangt. Die Umleitung ist im Übrigen ausgeschildert, diese wird anhand von Schildern erläutert.

Die Bauarbeiten im Bereich des Radweges und somit auch die Sperrung dauern nach jetzigen Planungen in Abhängigkeit vom Wetter bis zum Frühjahr 2019. Die Verbandsgemeindewerke bedanken sich jetzt schon für das Verständnis und die Rücksichtnahme.