Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 45/2018
3 - Aus den Hochwaldgemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Aussichtsturm und „3 B“

Leader-Förderung für zwei private Projekte in der Verbandsgemeinde Hermeskeil

Zur jüngsten Sitzung der Lokalen Leader-Arbeitsgruppe (LAG) Erbeskopf waren insgesamt zwölf Projektideen zur Förderung eingereicht worden. Insgesamt stehen in der laufenden Förderperiode 1,8 Millionen Euro aus EU- und Landesmitteln zur Verfügung, mit denen öffentliche und private Vorhaben gefördert werden können. Außer der Nationalparkkirche in Neuhütten-Muhl (s. gesonderten Bericht auf der Titelseite dieser RuH-Ausgabe) wurden zwei weitere - private - Projekte in der Verbandsgemeinde Hermeskeil ausgewählt, für die es Zuschüsse aus dem Leader-Programm geben soll.

Dabei handelt es sich zum einen um den Aussichtsturm, den die Karl und Katharina Heil-Stiftung bei Rascheid bauen will, nachdem das urspünglich in Hermeskeil geplante Projekt dort verhinderte wurde. Der Turm soll den Namen „Nationalparkblick Rascheid“ erhalten und eine besondere Attraktion vor allem für Wanderer auf der Königsfeldschleife werden. Die Gemeinde wird nach einem Beschluss des Gemeinderats die Unterhaltung des Turms übernehmen. Nach aktuellen Informationen sind auf dieser Traumschleife heute schon 600 Wanderer im Monat unterwegs.

Ein weiteres Projekt nennt sich „Bäcker-Biber-Bildung“ und wurde von dem Reinsfelder Bäcker und Konditor Tobias Ehses („Ritas Bäckerladen“) eingereicht. Er hat viel vor: Den Verkaufsladen des Traditionsbetriebs, den er in vierter Generation führt, möchte er modernisieren, Backzutaten ohne Verpackung verkaufen und sich einen mobilen Holzofen zulegen, mit dem er seine - fast ausschließlich aus regionalen Zutaten hergestellten - Backwaren auf den Wochenmärkten anbieten kann. Außerdem plant er den Bau von drei Ferienwohnungen, wobei er sich von dem Biber, der unterhalb seines Gartens lebt, inspirieren lassen will (eine Wohnung will er z.B. im U-Boot-Look gestalten). Weiter gehört zu Ehses’ Projekt, der für seine Experimentierfreudigkeit bekannt ist, die Einrichtung eines Seminarraums über dem Laden, wo er Backkurse für Kinder und Erwachsene anbieten wird.