Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 7/2018
1 - Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Reger Flugbetrieb ...

RuH

... herrscht derzeit im Garten an den Futterstellen. Schnee und Eis verdecken das natürliche Nahrungsangebot. Und so ist es nicht verwunderlich, dass der Hunger die gefiederten Freunde auch zwischen die Häuser - hier im Stadtteil Höfchen, wo das Foto entstand - treibt. Der vielfach festgestellte Rückgang der Blaumeisen gegenüber ihren größeren Verwandten, den Kohlmeisen, kann hier nicht bestätigt werden. Im Gegenteil, sie bilden etwa 70% der Futterstellenbesucher. Aber auch seltenere Vogelarten, die man im Sommer im Gartenbereich eher nicht zu Gesicht bekommt, fliegen ohne große Scheu die Futterstellen an. Darunter konnten Haubenmeise, Stieglitz, Bluthänfling und sogar ein Buntspecht (siehe Bild) beobachtet werden. Zu manchen Zeiten bevölkern bis zu zehn Vögel gleichzeitig das Futterhäuschen und die Start- und Landefrequenz ist um ein vielfaches höher als am Flughafen Frankfurt. (BäR)