Titel Logo
Rund um Hermeskeil
Ausgabe 8/2019
2 - Hermeskeiler Stadtnotizen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Chance nutzen – die neue Höhere Berufsfachschule Wirtschaft

Im Sommer 2019 wird die reformierte Höhere Berufsfachschule im Fachbereich Wirtschaft (HBFW) rheinland-pfalz-weit starten. Auch in Hermeskeil wird dieses Angebot an der Berufsbildenden Schule unterbreitet werden.

Die HBFW bietet allen Schülern die exklusive Chance auf einen Neustart nach der 10. Klasse in den berufsbezogenen Fächern mit der Möglichkeit, die Studierbefähigung an einer Hochschule (Fachhochschulreife/Fachabitur) zu erwerben. Für junge Leute, die ihre Zukunft eher in einer klassischen Berufsausbildung sehen, wird außerdem gleichzeitig die Möglichkeit eröffnet, sich durch den Erwerb grundlegender wirtschaftlicher Kenntnisse gerade für kaufmännische Berufe zu empfehlen.

Dennoch ist man nicht auf eine bestimmte Branche festgelegt, da der Vorteil dieses Bildungsgangs ist, dass er auch als Qualifikation für andere Berufe oder als Zugangsberechtigung für Studiengänge gilt, die nicht wirtschaftswissenschaftlich ausgerichtet sind. Durch den hohen Praxisanteil – insgesamt werden 12 Wochen während der zweijährigen Ausbildung geleistet – ist außerdem gewährleistet, dass der Bezug zur beruflichen Wirklichkeit hergestellt wird. Diesem Zweck dient auch die Vermittlung digitaler Kompetenzen, für die die Berufsbildende Schule sowohl technisch als auch bezüglich des Lehrpersonals sehr gut aufgestellt ist.

Neben dem Erwerb der (allgemeinen) Fachhochschulreife, wird den Absolventen der Höheren Berufsfachschule Wirtschaft die Berechtigung verliehen, die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte kaufmännische Assistentin“ bzw. „Staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent“ zu führen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Berufsbildende Schule in Hermeskeil, Borwiesenstraße 5 oder per Email an m.lammes@bbs-hermeskeil.de. Selbstverständlich können Sie auch telefonisch in Kontakt treten unter 06503/7023.