Titel Logo
Unsere Heimat
Ausgabe 21/2019
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bingen Messe

Foto: Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH

Klimaschutz & Artenschutz für Studierende interessant

Dass die Themenfelder des EU-Projektes ZENAPA, Klimaschutz, Artenschutz und Bioökonomie für Studierende von großem Interesse sind, zeigte sich auf der Umweltmesse der Technischen Hochschule Bingen am vergangenen Mittwoch. Auf der alljährlich stattfindenden Job- und Karrieremesse des Fachbereiches „Life Sciences and Engineering“, präsentierte die Nationalparkverbandsgemeinde Rhaunen das Projekt gemeinsam mit den rheinland-pfälzischen Projektpartnern aus dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald, dem Bezirksverband Pfalz und des Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel.

Insbesondere für Studierende der Studiengänge Umweltschutz und Klimaschutz war das Gespräch mit den Vertretern der vier Regionen interessant. Neben einem Einblick in den Arbeitsalltag der Projektmanager und Informationen zu den einzelnen Maßnahmen interessierten sich die Studierenden insbesondere für die Möglichkeit, Praktika, Studien- und Bachelorarbeiten in den ZENAPA-Regionen zu absolvieren.

Klimaschutzpaten in der VG Rhaunen gesucht!

Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt Klimaschutz in kleinen Kommunen in der Region Rhaunen

Um kleine Kommunen mit weniger als 5.000 Einwohnern bei ihren Aktivitäten im Klimaschutz zu unterstützen, hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz das Projekt „Klimaschutz in kleinen Kommunen durch ehrenamtliche Klimaschutzpaten“ (KlikK aktiv) ins Leben gerufen. Das KlikK aktiv-Projektteam der Energieagentur Rheinland-Pfalz analysiert die Situation der Kommune, identifiziert mögliche Klimaschutzprojekte und aktiviert ehrenamtliche Kümmerer. So gewinnen Gemeinden Handlungsspielraum im Klimaschutz, was zugleich ihre Zukunftsfähigkeit stärkt. Ein weiteres Plus: Die Haushaltskasse wird entlastet und die regionale Wertschöpfung steigt. Gute Gründe, um (KlikK) aktiv zu werden!

„In vielen Kommunen in Rheinland-Pfalz gibt es schon Aktivitäten zum Klimaschutz. Doch gerade

kleine Gemeinde haben in der Regel weder personelle noch finanzielle Ressourcen, um einen Beitrag

zum Klimaschutz leisten zu können“, sagt Zeljko Brkic, Projektmanager KlikK aktiv bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Er ist für die Pilotregion Mittleres Moseltal zuständig, zu der auch die VG Rhaunen bzw. LK Birkenfeld gehört.

Das Projekt KlikK aktiv zielt auf die konkrete Einbindung ehrenamtlicher Klimaschutzpaten in den kleinen Kommunen ab. Dabei unterstützt die Energieagentur Rheinland-Pfalz die Gemeinden bei der Suche nach einem „Kümmerer“ vor Ort. Durch die Projektmanager der jeweiligen Regionen werden die Klimaschutzpaten geschult, informiert und untereinander vernetzt, um dann gemeinsam mit der Kommunalverwaltung Klimaschutzmaßnahmen anzustoßen und umzusetzen. „ Die Potenziale in kleinen Kommunen sind groß und die Förderlandschaft ist attraktiv! Wir helfen gezielt dabei, Projekte vor Ort umzusetzen und damit die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde zu stärken“, erklärt Zeljko Brkic.

Werden Sie ein Klimaschutzpate in Ihrer Gemeinde!

„Seien Sie das Bindeglied zwischen den Entscheidungsträgern in Ihrer Gemeinde und den Bürgerinnen und Bürgern! Unterstützen Sie Ihre Kommune dabei, sich auf den Weg in eine gesicherte Zukunft aufzumachen!“, appelliert die Energieagentur Rheinland-Pfalz an potenzielle Klimaschutzpaten. So verbleibe das Geld in der Region und ermöglicht dadurch auch künftigen Generationen ein gutes Leben auf dem Lande.

Welche Kompetenzen sollen Sie mitbringen, um ehrenamtlicher Klimaschutzpate zu werden?

Wichtig für das ehrenamtliche Engagement als Klimaschutzpate ist die Verbundenheit mit der

Heimatsregion und den Menschen vor Ort.

Als ehrenamtlicher Klimaschutzpate sollten Sie sich für Themen des Umwelt- und Klimaschutzes

interessieren und Lust auf kommunale Themen und Entwicklungen haben. Denn als ehrenamtlicher Klimaschutzpate wirken Sie als Ideengeber, Motivator und Initiator von Projekten. Sie begeistern Ihre Mitmenschen für den Klimaschutz und gewinnen sie als Dorfentwickler.

Als ehrenamtlicher Klimaschutzpate setzen Sie im Rahmen von KlikK aktiv - gemeinsam mit der

Kommunalpolitik vor Ort und der Energieagentur Rheinland-Pfalz - nachhaltige Wandlungsprozesse in Gang. Durch Ihr Engagement tragen Sie zur positiven Entwicklung Ihrer Kommune bei.

Was haben Sie - als ehrenamtliche Klimaschutzpate - von Ihrem Engagement?

Sie können Ihre eigenen Erfahrungen und Kenntnisse einbringen, in vielen Bereichen hinzulernen und sich dadurch weiterentwickeln. Darüber hinaus gewinnen Sie Einblick in die Kommunalpolitik und kommunale Strukturen, Sie arbeiten eng mit kommunalen Entscheidungsträgern und den Mitarbeitern der Energieagentur zusammen.

Sie können Netzwerke knüpfen und mit gleichgesinnten und sympathischen Menschen zusammenkommen - auch aus anderen Generationen und Regionen. Und letztendlich nehmen Sie das gute Gefühl mit nach Hause, sich für eine sinnvolle Aufgabe zu engagieren, deren Erfolg weit über die Grenzen der eigenen Gemeinde hinaus wirkt - gemäß dem Motto: „Global denken, lokal handeln“.

Das Projektteam der Energieagentur Rheinland-Pfalz wird sich freuen, interessierte und engagierte Kommunen und Einzelpersonen aus den Gemeinden der VG Rhaunen im Rahmen des Projektes aktiv zu unterstützen. Ansprechpartner ist Zeljko Brkic, Telefon 0651 / 460 47 881, E-Mail: zeljko.brkic@energieagentur.rlp.de.

Weitere Informationen zum Projekt befinden sich unter: https://www.energieagentur.rlp.de/projekte/drittmittelprojekte/klikk-aktiv/

Kontakt: Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH

Zeljko Brkic / Projektmanager KlikK aktiv

Telefon 0651/ 460 47 881

E-Mail: zeljko.brkic@energieagentur.rlp.de

Informationen über die Energieagentur Rheinland-Pfalz im Internet:

www.energieagentur.rlp.de

www.energieagentur.rlp.de/newsletter

www.twitter.com/energie_rlp

www.facebook.com/energie.rlp