Titel Logo
Unsere Heimat
Ausgabe 27/2019
Bekanntmachungen anderer Behörden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Feldbegehung Dienstag, 09.07.2019, Griebelschied

Besichtigung von Demonstrationsanlagen des Demonstrationsnetzwerks Erbse/Bohne auf dem Betrieb Neuberger in Griebelschied im ersten Umstellungsjahr zu Ökolandbau

Stickstoff ist der begrenzende Nährstoff im Ökobetrieb. Daher haben die stickstoffsammelnden Leguminosen einen festen Platz in der Fruchtfolge. Es gilt möglichst geschickt zu planen. Welche Kulturen bereichern die weit gestellte Fruchtfolge mit Stickstoff und erweisen sich praxistauglich im Anbau, sowie in der Fütterung als auch der Vermarktung? Grobkörnige Leguminosen wie Erbsen und Bohnen haben einen guten Platz in der hofeigenen Fütterung, es entwickelt sich aber auch eine Nachfrage am Markt.

Auf dem Betrieb Neuberger kann man verschiedene Ansätze des Erbsen- und Bohnenanbaus in den Demonstrationsanlagen vergleichen. Diese dienen zur Orientierung der Praxis. Zu sehen sind jeweils Erbsen und Bohnen in Reinsaat als auch zusammen angebaut im Gemenge. Weiterhin werden die unterschiedlichsten Gemengepartner von Ackerbohnen und Erbsen demonstriert.

Die Vor-und Nachteile der unterschiedlichen Varianten und ihre Chancen im ökologischen Landbau können an diesem Tag mit Herrn Rudolf Engelmann, Pflanzenbauberater des DLR R-N-H Simmern, diskutiert werden. Die mechanische Unkrautregulierung ist auch für konventionelle Betriebe mit Leguminosen als ÖVF ein interessanter Baustein des Greenings, und kann vor Ort ebenfalls in Augenschein genommen werden. Herr Sebastian Adams von der Firma APV, wird die Technik eines Striegels an dem Gerät vorstellen.

Feldbegehung am Dienstag, 9. Juli 2019 ab 09.30 Uhr

Betrieb Neuberger, Griebelschied, Standort „Außerhalb“, Griebelschied in Richtung Bergen/Sonnschied bzw. Niederhosenbach