Titel Logo
Die Dorfschelle
Ausgabe 45/2018
Seite 3
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

Flutkatastrophe im Mai und Juni im Kreis Birkenfeld

Kreisverwaltung Birkenfeld und Verbandsgemeinde Herrstein sagen Spendengebern DANKE

Ende Mai dieses Jahres wurden viele Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Vereine innerhalb des Kreises Birkenfeld, insbesondere in der Verbandsgemeinde Herrstein, von außergewöhnlichen Niederschlagsereignissen getroffen und haben teilweise einen großen Schaden an ihrem Eigentum hinnehmen müssen.

Um den Geschädigten eine schnelle und unbürokratische Hilfe zu ermöglichen, haben der Landkreis Birkenfeld und die Verbandsgemeinde Herrstein Spendenkonten bei den hiesigen Kreditinstituten eingerichtet.

Die Spendenbereitschaft war überwältigend.

Landrat Dr. Matthias Schneider und Bürgermeister Uwe Weber möchten sich öffentlich an dieser Stelle, auch im Namen des Landkreises, der Verbandsgemeinde Herrstein und der Spendenkommission bei den vielen Spendern herzlich bedanken.

Mit den Spenden wurde die Grundlage geschaffen, Menschen in einer schwierigen Lebenssituation neue Hoffnung zu geben.

Erfreut konnte festgestellt werden, wie solidarisch die hiesige Gemeinschaft in dieser außergewöhnlichen Notlage in vielen Bereichen bemerkenswerte Akzente setzte. Das macht Mut und Hoffnung.

Diesen Dank möchten wir ausdrücklich auch im Namen der vielen Geschädigten aussprechen.

Dr. Matthias Schneider

Uwe Weber

Landrat des

Bürgermeister der

Nationalparklandkreises

Birkenfeld

Nationalparkverbandsgemeinde

Herrstein

Ein Hinweis zur Spendenbescheinigung für die Vorlage bei der Einkommenssteuer

Der Landkreis und die Verbandsgemeinde weisen darauf hin, dass Spendenzahlungen als steuerliche Begünstigung bei der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden können.

Das Ministerium der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz hatte direkt nach den Schadensereignissen schriftlich mitgeteilt, dass als Nachweis der steuerbegünstigten Spende keine entsprechende Spendenbescheinigung notwendig ist, sondern der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung des Kreditinstitutes ausreichend ist.

Bei Rückfragen diesbezüglich wenden Sie sich bitten an die Verbandsgemeindekasse Herrstein - 06785-79205.