Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Kell am See
Ausgabe 29/2018
Amtliche Bekanntmachungen und Hinweise
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verkehrsüberwachung „ruhender Verkehr“im Bereich der Verbandsgemeinde Kell-am-See

Leider erreichen uns derzeit viele Beschwerden zu „Parkvergehen“ im Bereich der Verbandsgemeinde Kell am See. Hierbei ist festzustellen, dass teilweise rücksichtslos auf Gehwegen, in Einmündungs- oder Kreuzungsbereichen geparkt wird. Ebenso werden eingeschränkte oder absolute Parkverbote einfach übersehen und ignoriert.

Durch dieses Verhalten werden Fußgänger oder Anwohner behindert oder teils sogar stark gefährdet. Insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, oder Personen die mit Kinderwagen unterwegs sind, ist es teils nicht möglich, an einem auf dem Bürgersteig parkenden Auto vorbei zu kommen, ohne den Gehweg zu verlassen. Dies kann zur lebensgefährlichen Gefahr werden.

Wir appellieren an alle motorisierten Bürgerinnen und Bürger der VG Kell-am-See, die straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften bezüglich „Halten und Parken“ der StVO zu beachten und diese einzuhalten.

Parken Sie Ihr Fahrzeug bitte:

-

soweit es möglich ist, außerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes,

-

auf ausgewiesenen Parkplätzen – auch wenn sie sich einige Meter entfernt befinden-,

-

innerhalb eines ausgewiesenen Parkstreifens oder einer Parkbucht,

-

fehlt dieser, dann am rechten Fahrbahnrand, wenn eine Durchfahrtsbreite von 3,00 m erhalten bleibt und

-

nur dann auf dem Gehweg, wenn dies entweder

a) durch Verkehrszeichen oder

b) durch Bodenmarkierung erlaubt ist.

Wir informieren Sie darüber, dass der ruhende Verkehr künftig strenger kontrolliert wird und bei nichteinhalten der geltenden Bestimmungen, ein Verwarnungs- oder Bußgeld gegen die betreffenden Personen verhängt wird.

Vielen Dank für die Rücksichtnahme beim Parken Ihres Fahrzeugs.

Verbandsgemeinde Kell-am-SeeStraßenverkehrsbehörde