Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Kell am See
Ausgabe 29/2018
Aus der Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Berufung eines weiteren „First Responder“ für den Bereich Lampaden

Unsere Aufnahme zeigt Bürgermeister Martin Alten bei der Beauftragung des neuen First Responder, Helena Gasteier, mit dem Leiter der Gruppe Michael Klas.

First Responder (übersetzt: zuerst Antwortender) sind speziell ausgebildete und ausgerüstete Ersthelfer, die im Sinne einer Nachbarschaftshilfe bei lebensbedrohlichen Verletzungen oder Erkrankungen die Rettungskette ergänzen und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bereits lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten können. Da in vielen Situationen der Faktor Zeit entscheidend für die Überlebenschancen der Betroffenen ist, kann eine schnelle und qualifizierte Erste Hilfe über Leben oder Tod entscheiden. Die Ersthelfer werden von der Rettungsleitstelle gleichzeitig mit dem Rettungsdienst alarmiert, sind aber meist schneller vor Ort, da sie aus der nahen Umgebung kommen und damit einen kurzen Weg zum Notfallort haben. Für den Versorgungsbereich Lampaden konnte Bürgermeister Martin Alten am 10. Juli 2018 eine weitere First Responder beauftragen. Es handelt sich hier um Frau Helena Gasteier aus Lampaden, die ihre Ausbildung zum Notfallsanitäterin im Jahr 2016 erfolgreich abschloss. Mit Übergabe der Beauftragungsurkunde wird Frau Gasteier in das Alarmierungsnetz aufgenommen und verrichtet ab sofort seinen wichtigen Dienst als First Responder. Die Aufgabe wird ehrenamtlich ausgeübt, so dass Bürgermeister Alten seinen Dank und die Anerkennung für das besondere soziale Engagement aussprach. Es wäre wünschenswert, wenn sich auch in den übrigen Bereichen unserer Verbandsgemeinde geeignete ehrenamtliche Helfer finden würden, die diesen wichtigen Dienst für Notfallpatienten ausüben. Interessenten können sich gerne an den zuständigen Mitarbeiter, Andreas Bohr, Tel.: 06589/17926 wenden.