Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Kell am See
Ausgabe 49/2018
Freiwillige Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Kell am See
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

Abschlussübung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Kell am See

Zur letzten Abschlussübung vor der Fusion mit der Verbandsgemeinde Saarburg kamen die Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Kell am See in Zerf zusammen. Übungsobjekt war die Niederzerfer Mühle, die dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt wurde. Dort wurde ein Brand simuliert, zu dessen Bekämpfung eine Wasserförderung über eine längere Wegstrecke aufgebaut werden musste. Auch die Rettung von Menschen aus dem Gebäude war ein Schwerpunkt der Übung. Die zahlreich anwesenden Zuschauer verfolgten das Übungsgeschehen aufmerksam und konnten sich von dem hohen Ausbildungsstand der Feuerwehrleute überzeugen.

Die anschließende Besprechung der Übung fand im Feuerwehrhaus in Zerf statt. Dort konnte der Zerfer Wehrführer Stefan Schmitt neben den Feuerwehrleuten auch zahlreiche Gäste begrüßen. Unter ihnen waren Bürgermeister Martin Alten, Beigeordneter Peter Hemmerling aus der Verbandsgemeinde Saarburg sowie Wehrleiter Bernhard Hein und sein Stellvertreter Torsten Petri aus der Verbandsgemeinde Saarburg. Für die zahlreich anwesenden Ortsbürgermeister wurde Dieter Engelhardt aus Zerf stellvertretend begrüßt.

Die Frauen und Männer in den Feuerwehren sind 365 Tage im Jahr bereit wenn es gilt, in Not geratenen Menschen zu helfen und Sachwerte zu schützen. Diese Bereitschaft geht einher mit der Teilnahme an zahlreichen Übungen und Lehrgängen, damit man stets für den Ernstfall gerüstet ist. Für dieses ehrenamtliche Engagement bedankte sich Bürgermeister Martin Alten ganz herzlich. Ohne das Ehrenamt wären die Feuerwehren gerade im ländlichen Bereich nicht aufrechtzuerhalten. Sein Dank galt auch allen, die die Abschlussübung vorbereitet haben.

Die fachliche Bewertung des Übungsablaufes wurde vom Wehrführer aus Schillingen, Sebastian Merten, vorgenommen. Er konnte einen reibungslosen Verlauf der Übung bescheinigen und hob insbesondere auch die gute Zusammenarbeit der Feuerwehreinheiten aus der Verbandsgemeinde hervor.

.

Im Rahmen der Abschlussübung konnte Bürgermeister Martin Alten auch eine Beförderung und Verpflichtungen vornehmen. Hier konnten von der Feuerwehr Zerf Heiko Huber, Jennifer Kahn und Jens Heine zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet werden. Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Claudia Hennen befördert. Wehrführer Stefan Schmitt wurde vom Amt des Gerätewartes entpflichtet und im Gegenzug wurde Erik Kunz kommissarisch zur Wahrnehmung dieser Aufgabe verpflichtet. Bürgermeister Martin Alten bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden für die bisher geleistete Arbeit und für die Bereitschaft, neue Aufgaben zu übernehmen.