Titel Logo
Nachrichtenblatt der Verbandsgemeinde Bodenheim
Ausgabe 2/2019
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

BfA Agentur für Arbeit Mainz

Arbeitsmarktbericht

Mit einem jahreszeitlich üblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit zum Dezember neigte sich auch am Arbeitsmarkt im Landkreis Mainz-Bingen das Jahr dem Ende zu. So erfolgten Arbeitslosmeldungen durch das Auslaufen von Zeitverträgen oder aufgrund der Freisetzung in saisonabhängigen Bereichen der Wirtschaft. Die Arbeitslosenquote stieg von 3,0 auf 3,2 Prozent.

Die Arbeitsmarktzahlen im Überblick

Im Dezember waren im Landkreis Mainz-Bingen bei der Dienststelle der Arbeitsagentur und dem Jobcenter insgesamt 5.644 Personen als unterbeschäftigt registriert. Das waren 136 mehr als im November aber 243 oder 4,1 Prozent weniger als vor einem Jahr.

3.693 Männer und Frauen waren arbeitslos gemeldet. Das waren 166 mehr als im November aber 93 oder 2,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote stieg von 3,0 auf 3,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte die Arbeitslosenquote bei 3,3 Prozent gelegen.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften fiel im Dezember mit 319 neu gemeldeten Stellen gegenüber November jedoch etwas zurück. Von den 3.693 Arbeitslosen im Dezember wurden 1.770 von der Arbeitsagentur und 1.923 vom Jobcenter betreut. Der verstärkte Zugang in die Arbeitslosigkeit im Dezember entfiel auf beide Rechtskreise.

Der Anteil von Menschen im Kontext von Fluchtmigration an allen Personen die von der Arbeitsagentur und den Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Mainz betreut werden, betrug im Dezember 15,4 Prozent.

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember zeigte sich auch fast allen regionalen Arbeitsmärkten Rheinhessens. Nur in Worms gab es geringfügig weniger Arbeitslose als im Vormonat.

Die Arbeitslosenquoten änderten sich wie folgt: Gesamtbezirk von 4,2 auf 4,3 Prozent. Stadt Mainz von 5,1 auf 5,2 Prozent, Landkreis Alzey-Worms gleichbleibend bei 3,4 Prozent und Landkreis Mainz-Bingen von 3,0 Prozent. In der Stadt Worms blieb die Quote bei 6,1 Prozent.