Titel Logo
Nachrichtenblatt der Verbandsgemeinde Bodenheim
Ausgabe 2/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

ROCK-N-POP-YOUNGSTERS 2020

Ab Februar heißt es wieder: Raus aus dem Proberaum und ab auf die Bühne. 15 Nachwuchsbands spielen in vier Vorrunden um den Einzug ins Finale von ROCK-N-POP-YOUNGSTERS. Die gute Nachricht: Ein Startplatz ist noch frei. Zu ergattern ist dieser online unter http://www.rnpy.de/onlineanmeldung. Für die Bands steht dann am Samstag, 7. März, die Bühne im Wormser Haus der Jugend parat. Schade, aber nicht weiter schlimm für den Wettbewerb ist, dass der geplante Konzertabend in Oppenheim leider abgesagt werden musste. Der Oppenheimer Kulturkeller ist derzeit für Veranstaltungen nicht nutzbar. Das tut der Musik aber keinen Abbruch, die für dort vorgesehen Bands wurden auf die anderen Spielorte verteilt.

Bevor das Finale am Samstag, 9. Mai, im Yellow Ingelheim steigt, stehen zunächst die Vorrunden an. Den Gewinnern der Vorrunden winken Preise im Wert von 2000 Euro und eine Tour mit mindestens zehn Auftritten bei verschiedenen Festivals und angesagten Locations in der Region. Doch bevor es soweit ist, geht es am Freitag, 28. Februar, im Jugendhaus Bingen los. Hier werden Chris & Vilio, Gâteau D’Abricots, Mo sowie Way To Paradise den Wettbewerb eröffnen. In Worms freuen sich dann Destructive Mind, Last Mate und No Second Name auf die Band, welche sich den noch freien Startplatz sichert und die Wormser Vorrunde komplettiert. Weiter geht es im Mainzer Haus der Jugend am Freitag, 13. März, mit Bare White Bones, Dying Shadows, Foreign Faces und Messed Up Interlude. Der Vorrundenabschluss steigt in Heidesheim im Schönborner Hof am Samstag, 28. März. Down & Out, Kattayene, Moonbird und Reaching The Water spielen um das Finale.

Ob Vorrunde oder Finale, bei allen Konzerten bestimmen das Publikum und eine Fachjury gleichberechtigt über die Vergabe der Platzierungen. Mitmachen können junge Bands und Einzelkünstler aus ganz Rheinhessen, wenn sie jünger als 27 Jahre sind, mindestens die Hälfte ihrer Songs selbstgemacht sind und alles live dargeboten wird. Weitere Details zu den Teilnahmebedingungen sowie dem Bandwettbewerb sind auf der Projekt-Homepage www.rnpy.de nachzulesen.

Informationen zum Projekt gibt es bei Werner Frank von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen unter der Rufnummer 06132-78713220 oder über die Mailadresse info@rock-n-pop-youngsters.de sowie bei allen beteiligten Jugendeinrichtungen.