Titel Logo
Nachrichtenblatt der Verbandsgemeinde Bodenheim
Ausgabe 34/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kreisverwaltung zeichnet zum achten Mal „Unternehmen des Jahres“ aus

Bereits zum achten Mal wird die Kreisverwaltung 2021 ein oder mehrere „Unternehmen des Jahres im Landkreis Mainz-Bingen“ mit einem Geldpreis in Höhe von insgesamt 5.000 Euro auszeichnen. Durch die Vergabe dieses Preises sollen herausragende unternehmerische Leistungen, die in hohem Maße zum weiteren Ausbau und zur Attraktivität des Standortes Mainz-Bingen beitragen, gewürdigt und die Bedeutung der Unternehmen für den Landkreis unterstrichen werden. Prämierte Unternehmen erhalten die Berechtigung, als „Unternehmen des Jahres im Landkreis Mainz-Bingen 2021“ für sich zu werben.

Ab sofort und bis Mittwoch, den 30. September 2020 können sich rechtlich selbstständige Unternehmen aller Branchen bewerben, die ihren Stammsitz oder eigenständige Niederlassung im Landkreis Mainz-Bingen haben, hier ihre Leistungen erbringen, maximal 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen und nicht als Aktiengesellschaft eingetragen sind. Die Bewerbungsunterlagen und Informationen stehen zum Download bereit unter www.mainz-bingen.de über den Suchbegriff „Unternehmenspreis“ oder können per E-Mail, Telefon, Fax oder auf dem Postweg angefordert werden. E-Mail: wirtschaftsfoerderung@mainz-bingen.de; Telefon: 06132/787-1092; Fax: 06132/787-97-1092; Post: Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Büro für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung, Georg-Rückert-Straße 11, 55218 Ingelheim.

Viele Studien haben es immer wieder bestätigt: Mainz-Bingen gehört zu den wirtschaftsstärksten Landkreisen in Deutschland. Zur hohen Wirtschaftskraft tragen unter anderem die vielen kleinen und mittleren Unternehmen im Kreis erheblich bei. Dabei geht oft das Engagement über die rein wirtschaftliche Betätigung oder die Entwicklung innovativer Produkte oder Dienstleistungen hinaus. Viele Betriebe tragen mit sozialem, ehrenamtlichem oder kulturellem Engagement oder durch besonderen Einsatz für ihre Mitarbeiter sowie die beispielhafte Beschäftigung behinderter Menschen und vielem mehr zur Wirtschaftskraft, zum Wohl und zum Ansehen des Landkreises sowie der gesamten Region bei.