Titel Logo
Nachrichtenblatt der Verbandsgemeinde Bodenheim
Ausgabe 47/2019
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bauleitplanung der Verbandsgemeinde Bodenheim

25. Änderung des Flächennutzungsplanes - Einzeländerung Nackenheim;

hier:

Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB (Baugesetzbuch)

Frühzeitige Unterrichtung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Der Verbandsgemeinderat Bodenheim hat in seiner Sitzung am 19. September 2019 den Aufstellungsbeschluss zur 25. Änderung des Flächennutzungsplanes - Einzeländerung Nackenheim, gefasst. Der Beschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB bekannt gemacht.

Anlass der 25. Änderung des Flächennutzungsplanes ist die beabsichtigte Schaffung planungsrechtlicher Grundlagen für die Sicherung der bestehenden und historisch gewachsenen Freizeitnutzungen an der Alten Mistkaut. Der Heimat- und Verkehrsverein Nackenheim veranstaltet in der „Alte Mistkaut“ bis zu zwei Weinproben im Vorfeld des Nackenheimer Weinfestes und versorgt dort die Teilnehmer an Wander- und/oder Laufveranstaltungen. Maximal wird die „Alte Mistkaut“ für 12 Veranstaltungen pro Jahr genutzt. Es ist dabei üblich, die Stromversorgung über Aggregate zu gewährleisten. Es ist geplant, eine dauerhafte elektrische Versorgung nun durch die Errichtung einer unterirdischen Stromleitung von der Trafostation der EWR Netz GmbH bis zur „Alte Mistkaut“ zu sichern. Der räumliche Geltungsbereich der Änderung des Flächennutzungsplanes betrifft das Grundstück mit der amtlichen Katasterbezeichnung Gemarkung Nackenheim, Flur 24, Nr. 130/7 und Flur 27, Flurstück 49 sowie die angrenzende Wegeparzelle Flur 23, Nr. 1 (teilweise) und ist in der beigefügten Plandarstellung (ohne Maßstabsangabe) durch Umrandung gekennzeichnet; die Plandarstellung wird hiermit Bestandteil dieser Bekanntmachung.

Nach § 3 Abs. 1 BauGB (Baugesetzbuch) ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten.

Der Öffentlichkeit wird hiermit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Der Vorentwurf der 25. Änderung des Flächennutzungsplanes liegt daher in der Zeit vom

Montag, dem 2. Dezember 2019

bis einschließlich Freitag, dem 3. Januar 2020

während der Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag  — von 8.00 bis 12.00 Uhr,

Mittwoch —  von 14.00 bis 19.00 Uhr,

sowie während der sonstigen Dienststunden nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 06135-72266 oder 72130), bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bodenheim, Am Dollesplatz 1, Zimmer 123, zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus. Die Planunterlagen stehen während der Auslegungszeit auch auf unserer Internetseite www.vg-bodenheim.de unter „Aktuelles“ sowie im Geoportal des Landes Rheinland-Pfalz unter www.geoportal.rlp.de (Suchbegriff „Offenlage Bodenheim“) zur Verfügung.

Während des o.g. Zeitraums können Anregungen bzw. Stellungnahmen bei der Verbandsgemeindeverwaltung abgegeben werden.

Bodenheim, den 15. November 2019
Dr. Robert Scheurer, Bürgermeister