Titel Logo
Biebesheimer und Stockstädter Nachrichten
Ausgabe 16/2021
Gemeinde Biebesheim am Rhein
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Probebetrieb der Sirenenanlagen in der Gemeinde Biebesheim am Rhein

Am Samstag, den 24.04.2021 wird in der Gemeinde Biebesheim zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Alarmierungsanlagen in der Zeit ab 11.00 Uhr ein Sirenenprobebetrieb durchgeführt.

Dabei wird folgendes Signal ausgelöst: 1 Minute andauernder, auf- und abschwellender Heulton

Bedeutung: Rundfunk einschalten, auf Durchsagen achten

Dieses Signal dient bei Großschadensereignissen zur Warnung der Bevölkerung, die damit im Ernstfall aufgefordert wird, nähere Hinweise dem regionalen Rundfunk oder den Medien zu entnehmen. Der Warnton unterscheidet sich deutlich von dem möglichen zweiten Sirenensignal, einem zweimal unterbrochenen Dauerton von einer Minute Länge, mit dem der Feueralarm akustisch angezeigt wird.

Mit dem Sirenenprobebetrieb verbunden erfolgen Testläufe und Probewarnungen des elektronischen Warn- und Informationssystems Katwarn. Dazu erfolgen Testwarnungen unmittelbar vor und nach Beendigung der Sirenenprobe, mit denen über Katwarn auf die anstehende Aktivierung der Sirenen aufmerksam gemacht wird.

Katwarn wurde Mai 2014 im Kreis Groß-Gerau eingeführt und hat derzeit ca. 27.000 Nutzer. Mittels Katwarn hat die Bevölkerung die Möglichkeit sich per E-Mail, über Handy per SMS bzw. Smartphone per App warnen und informieren zu lassen.

Information zur Einrichtung und den Funktionalitäten von Katwarn sowie Informationen zu den Sirenensignalen finden Sie in der Broschüre „Warnung und Informationen der Bevölkerung im Kreis Groß-Gerau“, die sie im Downloadbereich des Katastrophenschutzes unter der Homepage www.gg112.de herunterladen oder unter katastrophenschutz@kreisgg.de anfordern können.

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Biebesheim am Rhein
- Abt. Brandschutz -