Titel Logo
Biebesheimer und Stockstädter Nachrichten
Ausgabe 38/2020
Vereine und Verbände - Biebesheim am Rhein
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Turnverein 1895 Biebesheim e.V.

Volleyball startet als VSG Ried-Volleys in die neue Saison

Nach dem Zusammenschluss der Volleyball-Abteilungen des TSV Wolfskehlen, FC Leeheim und des TV Biebesheim zu der Volleyball-Spielgemeinschaft (VSG) Ried-Volleys beginnt für die vier Mannschaften nun an diesem Wochenende die Saison. Da die Vorbereitung dieses Jahr etwas kurz ausgefallen ist, spielte zumindest am vergangenen Sonntag die 1. Mannschaft ihr erstes Turnier in diesem Jahr in Weiterstadt. Aufgrund der Coronalage war die Anzahl der Mannschaften auf drei beschränkt und leider durften auch keine Zuschauer zur Unterstützung mitkommen.

Gespielt wurde auf zwei Geweinnsätzen zu Ende. Beim ersten Spiel standen die Mädels etwas nervös und unkonzentriert auf dem Spielfeld. Es war das erste Spiel nach langer Zeit und auch das erste Spiel in neuer Besetzung. Ein großes Problem war die Kommunikation zwischen den Mädels. Es wurden sehr viele Eigenfehler gemacht, worüber sich die Spielerinnen selbst am meisten aufgeregten. Trotz vieler schlechter Annahmen konnte die VSG ihren Angriff aufbauen und den ein oder anderen Punkt erzielen.

Doch gegen die eine Klasse höher spielende Mannschaft aus Dreieichenhain hatten sie letztendlich wenig Chancen.

Das zweite Spiel gegen Weiteerstadt klappte dann schon deutlich besser. Die anfänglichen Schwierigkeiten im Zusammenspiel schienen überwunden und durch gutes Angriffsspiel wurde der 1. Satz gewonnen. Leider konnten sie das Niveau des 1. Satzes nicht halten und verschenkten den 2. Satz sinnlos.

Die Rückrunde zeigte das gleiche Bild. Allerdings agierten die Mädels der VSG bedeutend stärker und konnten gegen Dreieichenhain den ganzen Satz über mithalten. Zum Sieg reichte es aber nicht.

Auch im Rückspiel gegen Weiterstadt zeigte sich das gleiche Bild. Ein deutlich gewonnener 1. Satz und ein verschenkter 2.

Für das 1. Spiel überhaupt und der sehr kurzen Vorbereitungszeit zeigte sich Trainer Armin Wenz sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Die gröbsten Problemen werden im Training nochmals angegangen und nach einen weiteren Testspiel gegen Dornheim in der kommenden Wochen steht dann am 26. September das erste Saisonspiel gegen die TG Rüsselsheim in Rüsselsheim an.