Titel Logo
Biebesheimer und Stockstädter Nachrichten
Ausgabe 49/2019
Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

KSV Biebesheim

Kegler der SG StockBie gehen in Mörfelden unter

Mit Mannschaftsrekord verloren

Die 3. Mannschaft der SG Stockstadt-Biebesheim hatte in Mörfelden das Nachsehen.

Blau-Weiß Mörfelden2 : SG Stockstadt-Biebesheim3

1.695 : 1.562

Am Anfang spielte Fynn Hensel, der für seinen erkrankten Bruder einsprang. Er zeigte wieder einmal eine Superleistung. Mit einem guten Räumergebnis (mit wenig Fehlwurf) belohnte er sich mit guten 442 Holz. Sein Partner Sascha Schmirmund kam nicht zurecht. Karl-Heinz Brettnich und Klaus Obermüller konnten den stark aufspielenden Gegnern nichts entgegensetzen und so mussten sie die Punkte in Mörfelden lassen. keine Meldungen an Red. Rh

Es spielten: Fynn Hensel 442, Sascha Schmirmund 385, Karl-Heinz Brettnich 367, Klaus Obermüller 368

Die 3. wird in 14 Tagen in Groß-Gerau erwartet.

Super Leistung der Kegler der 4. Ma. gegen Offenbach

Reinhold Heil und Jan-Paul Jung (der in dieser Saison sein 1.Spiel machte) machten den Anfang. Der Gegner von Reinhold H. zog am Anfang auf und davon. Der OF nahm ihm 30 Holz in die Vollen ab. Aber Reinhold H. spielte heute ruhig, ließ sich davon nicht beirren und kämpfte sich Holz für Holz heran. Auch Jan-Paul J. blieb heute relativ ruhig und konnte seinem guten Gegner sogar ein paar Holz abnehmen. Mit einer knappen Führung für die Hausherren wurden die Bahnen gewechselt. Jan-Paul J. haderte etwas mit der Bahn, konnte sich aber immer wieder an seinen Gegner herankämpfen. Reinhold H. fing furios an. Nach einigen Würfen hatte er einige Probleme mit seinem Knie und musste fast aus dem Stand kegeln. Nach einigen weiteren Würfen besserte sich dies wieder und diesmal konnte er seinem Gegner einige Holz in die Vollen abnehmen. Auch im Abräumen ließ er dem Offenbacher keine Chance wieder heranzukommen. Beide hielten ihre Gegner „in Schach“ und konnten 28 Holz Plus an die Schlussleute übergeben. Oldie Ernst Molter brauchte eine Weile, bis er die Bahn „lesen“ konnte. Aber sein Gegner konnte dies von Beginn an. Er spielte in die Vollen wie ein Uhrwerk. Er nahm Ernst M. fast 40 Holz ab. Aber wie erwartet kam er im Abräumen wieder Stück für Stück heran. Auf der anderen Bahn focht Kai Zimmermann mit gewissen Kegeln einen Kampf aus. Die Partie kippte. Mit 25 Holz Rückstand für die Gäste aus StockBie, wurden die Bahnen gewechselt. Ernst M. machte weiter ein tolles Spiel und Kai Zimmermann kämpfte sich in die Vollen an seinen Gegner heran. Aber im Räumen haderte er wieder und musste seinen Gegner ziehen lassen. Aber die beiden Gäste hielte die Partie bis zum 45. Wurf offen. Dann spielte der Hausherr 2 „9“ und Ernst M. stellte sich im 47. Wurf „Hamburg“ hin. Damit war das Spiel entschieden. Zugunsten des Tabellenführers. Aber die Gäste, die SG Stockstadt-Biebesheim, muss nicht beschämt sein. Fast hätte man den heimstarken Tabellenführer geschlagen und das mit einem Mannschaftsrekord.rh

Es spielten: Reinhold Heil 456, Jan-Paul Jung 444, Ernst Molter 448, Kai Zimmermann 390.

GW Offenbach3 : SG Stockstadt-Biebesheim4 == 1.765 : 1.738

Die 4.Ma erwartet am nächsten Samstag im Nachholspiel die Roßdörfer um 12 Uhr.

Die Kegler der 5. aus der SG StockBie können noch gewinnen

In Mörfelden spielte die SG ohne die Heimmannschaft, die nicht antreten konnte (?).

Es spielten: Peter Kartsch verletzt raus, Klaus Leuthäuser 349, Ralf Cezanne 369 und Kai Hammann (sein 1. Spiel nach seiner schweren Verletzung) 378

Blau-Weiß Mörfelden3 : SG Stockstadt-Biebesheim5 == 0 : 1.145

Die Mörfelder werden nächsten Samstag zum Nachholspiel bereits um 10 Uhr erwartet.