Titel Logo
Biebesheimer und Stockstädter Nachrichten
Ausgabe 9/2019
Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Heimat- und Geschichtsverein Biebesheim e.V.

Ehrung von Karin Lidtke und Dr, Edgar Wandel für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein durch den stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Schell. Der Vorsitzende Norbert Hefermehl gratulierte ebenfalls.

Bericht über die Jahresmitgliederversammlung am 18.02.2019

Museumsbesucher konnten 2018 im Heimatmuseum Biebesheim wieder keine verzeichnet werden, da das Museum bereits seit Ende 2015 geschlossen ist. Vermutlich wird es auch 2019 keine Besucher haben, da an dem Museumsgebäude in diesem Jahr die Umbau und Sanierungsmaßnahmen endlich durchgeführt werden sollen.

Aber bei den Film-Abenden, den Vorträgen, Kunstausstellungen und unseren Kinderveranstaltungen, die weiterhin durchgeführt wurden, hatten man allerdings erfreulich viele Besucher, so dass letztendlich doch ca 680 Personen gezählt werden konnten.

Der Vorsitzende Norbert Hefermehl führte in seinem Geschäftsbericht aus, dass der Verein Ende 2018 92 Mitglieder hatte und bat die Mitglieder neue Mitglieder zu werben.

Vorstandsmitglied Rüdiger Schön seine Frau Roselinde und er nahmen an mehreren Veranstaltungen des Hessischen Museumsverbandes teil. Weiterhin nahm man eine ganze Reihe weiterer Einladungen zu Aktivitäten und Veranstaltungen anderer Museen und Einrichtungen wahr. Als Mitglied des Arbeitskreises Museumspädagogik im Hessischen Museumsverband nahm Norbert Hefermehl wieder an diversen Arbeitstagungen teil.

Die Inventarisierungsmaßnahmen wurden 2018 wieder durch die beiden Wissenschaftler Kirsten Hauer M.A. und Friedhelm Krause M.A. fortgeführt. Diese Maßnahme wird, aufgrund eines jährlich beim Hessischen Museumsverband zu stellenden Antrags, durch das Ministerium für Wissenschaft und Kunst mit 60% gefördert. Die Erfassung der auf wissenschaftlicher Basis erstellten Inventarkarten hat Roselinde Hefermehl wieder ehrenamtlich durchgeführt. So hat man inzwischen auf einen großen Teil der Bestände computerunterstützten Zugriff. Die Inventarisierung wird auch 2019 wieder fortgesetzt um vielleicht irgendwann einmal alle Objekte erfasst zu haben, was allerdings bei einer geschätzten Zahl von mindestens 10.000 noch einige Jahre dauern dürfte.

Norbert Hefermehl versieht die neu erstellten Inventarkarten mit der mundartlichen Bezeichnungen, da die wissenschaftlichen Inventarisatoren, zwar aus Hessen kommen, den Biebesheimer Dialekt aber leider nicht beherrschen. Bis vor einiger Zeit glaubte er es sei nicht erforderlich diese einzutragen, aber da die Mundart immer mehr verloren geht bzw. verallgemeinert wird, sieht er dies nun anders.

Der Verein erhielt auch im vergangenen Jahr wieder eine Reihe von historisch interessanten Fotografien. Teilweise erhielt er die Originale und teilweise fertigte man digitale Kopien an, wenn die Überlassenden dies wünschten. Grundsätzlich werden alle Bilder in einem speziellen Bildarchiv Programm erfasst, so dass man über entsprechende Suchfunktionen Zugriff darauf hat. Der Heimat und Geschichtsverein ist auch weiterhin daran interessiert Fotografien zu erhalten-

Weiter erwähnte er den im Anschluss an die vorjährige Jahresmitgliederversammlung von dem leider inzwischen verstorbenen Prof. Dr. Stefan Weinfurter gehaltenen hochinteressanten Vortrag „Das Frankenreich im Niedergang: Von Ludwig dem Stammler bis zu Karl dem Fetten“, zu dem man viele Besucher begrüßen konnte.

Der Bericht wird in der nächsten Ausgabe fortgesetzt.