Titel Logo
Winnweiler Rundschau
Ausgabe 16/2021
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die Feuerwehr VG Winnweiler informiert

H 043 – Einfache Hilfeleistung in Sippersfeld am 13.03.2021

Die Feuerwehren Sippersfeld und Winnweiler wurden zu einem umgestürzten Baum in Sippersfeld alarmiert.

Die Kräfte der Feuerwehr Sippersfeld fanden einen größeren Ast auf einem Fußweg vor, welcher mittels Motorkettensäge zerkleinert und anschließend entfernt wurden.

Es wurden keine weiteren Kräfte benötigt, nach kürzester Zeit konnte der Einsatz beendet werden.

H 044 – Ölspur auf der L 390 am 15.03.2021

Die Feuerwehr Winnweiler wurde von der Polizei angefordert, da nach einem Auffahrunfall Betriebsstoffe aus einem PKW ausliefen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass lediglich eine geringe Menge Kühlmittel ausgelaufen war, welches mittels Ölbindemittel gebunden und anschließend aufgenommen wurde. Einer der beteiligten PKW war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und wurde auf den Seitenstreifen verbracht. Anschließend konnte der Einsatz beendet werden.

H 047 – Dringende Türöffnung in Höringen am 24.03.2021

Die Feuerwehren Winnweiler und Gehrweiler wurden zu einer dringenden Türöffnung nach Höringen alarmiert.

Die Patientin war bereits am Vortag gestürzt und konnte selbstständig nicht mehr aufstehen. Erst am Folgetag konnte sie Nachbarn durch Hilferufe auf sich aufmerksam machen, welche daraufhin die Feuerwehr und den Rettungsdienst verständigten. Innerhalb kürzester Zeit konnte die Tür geöffnet und die glücklicherweise unverletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut werden.

Nachdem die Patientin an den Rettungsdienst übergeben worden war, konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden.

H 049 – Gasaustritt in Steinbach am 25.03.2021

Bei Bauarbeiten beschädigte ein Bagger eine Gasleitung. Infolgedessen wurden zahlreiche Kräfte der Feuerwehr VG Winnweiler, des Rettungsdienstes sowie des Brand- und Katastrophenschutzes alarmiert.

Der Bereich um das Gasleck wurde großräumig abgesperrt, gleichzeitig stellten Kräfte der Feuerwehr den Brandschutz sicher. Es befanden sich keine Personen im unmittelbaren Gefahrenbereich. Bereits auf der Anfahrt wurde der zuständige Energieversorger informiert, sodass dieser bereits nach ca. 30 min an der Einsatzstelle eintraf. Laut den eingetroffenen Kräften des Gasversorgers bestand aufgrund des starken Windes keine akute Gefahr einer Entzündung.

Nachdem die Gasleitung abgeklemmt wurden war, konnte mit dem Rückbau begonnen werden. Für die Kräfte der Feuerwehr war der Einsatz wenig später zu Ende.

B 050 – Brennender Bus auf der BAB 6 am 29.03.2021

Auf der BAB 6 zwischen der Anschlussstelle Enkenbach-Alsenborn und Wattenheim geriet ein Reisebus in Brand. Der Fahrer bemerkte den Brand und lenkte den Bus auf die Standspur. Alle Insassen konnten sich unversehrt ins Freie retten.

Die Feuerwehr Winnweiler wurde zur Unterstützung mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF) angefordert. Zusätzlich rückte das Wechselladerfahrzeug (WLF) mit dem Abrollbehälter Wasserversorgung aus. Das TLF unterstützte im Pendelverkehr bei der Wasserversorgung, zudem waren zwei Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Winnweiler im Einsatz.

Für die Dauer des Einsatzes stellte außerdem ein Fahrzeug aus Winnweiler den Grundschutz in Enkenbach-Alsenborn sicher, um gegebenenfalls bei Paralleleinsätzen reagieren zu können. Nachdem ein Großteil der Enkenbacher Kräfte zurückgekehrt war, konnte die Bereitschaft aufgelöst werden.

Alle Einsätze sowie weitere Informationen finden sie auf unserer Homepage (www.feuerwehr-winnweiler.de).