Titel Logo
Winnweiler Rundschau
Ausgabe 16/2021
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Neues Löschfahrzeug (MLF) bei der Feuerwehr Sippersfeld in Dienst gestellt

Vor dem neuen MLF v.li.: Bürgermeister Rudolf Jacob, der Sippersfelder Wehrführer Daniel Nawroth und der stv. Wehrleiter Michael Appel

Die Unterschiede zwischen dem 24 Jahre alten TSF-W und dem neuen MLF sind auch von außen schon deutlich zu erkennen

Im Januar 2020 hatte der Verbandsgemeinderat den Auftrag zur Lieferung von zwei baugleichen Mittleren Löschfahrzeugen (MLF) an die Firma Rosenbauer vergeben.

Das erste der beiden Fahrzeuge konnten nun von Bürgermeister Rudolf Jacob an die Feuerwehr Sippersfeld übergeben werden. Die beiden MLF wurden Ende März in Österreich abgeholt. In den letzten Wochen fand die Einweisung in das Fahrzeug und dessen Beladung statt.

Das MLF ersetzt in Sippersfeld ein TSF-W aus dem Jahre 1997. Dieses Fahrzeug wird in den nächsten Jahren noch bei der Feuerwehr Gonbach weiter Verwendung finden.

"Die Schlagkraft und der Einsatzwert der Feuerwehr Sippersfeld wird mit diesem Fahrzeug noch einmal deutlich verbessert. Dies ist durch die Größe der Gemeinde Sippersfeld, den Gefahrenpotentialen durch den Campingplatz und die ausgedehnten Waldgebiete, sowie die Landes- und Kreisstraßen, eine Grundschule und eine Kita im Ausrückebereich auch angebracht." so Rudolf Jacob bei der Übergabe des symbolischen Zündschlüssels an Wehrführer Daniel Nawroth.

Das MLF bietet nun die Möglichkeit, dass sich der Angriffstrupp bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle mit Pressluftatmern ausrüsten kann. Der Löschwassertank ist mit einem Fassungsvolumen von 1.000 Liter genau doppelt so groß, wie der beim TSF-W war. Außerdem ist hydraulisches Rettungsgerät auf dem Fahrzeug verlastet. Die Mannschaftskabine bietet Platz für 1 Staffel, also 6 Personen.

Die Verbandsgemeinde investierte für das neue Fahrzeug inclusive Beladung rund 260.000,- €.

Da pandemiebedingt eine Fahrzeugübergabe in der gewohnten Form derzeit nicht möglich ist, fand die Indienststellung im kleinen Kreis mit den beiden stellv. Wehrleitern Michael Appel und Hans-Peter Dech, dem Sippersfelder Wehrführer Daniel Nawroth und dessen Stellvertreter Jörg Gerber statt. Sobald die Corona-Lage es zulässt, soll eine öffentliche Veranstaltung mit Fahrzeugweihe und kleiner Feier stattfinden.