Titel Logo
Winnweiler Rundschau
Ausgabe 16/2021
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Anonymes Flugblatt zum Neubaugebiet „Vorderer Kohlhübel“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Wochenende hatten viele von Ihnen ein anonymes Flugblatt zum Neubaugebiet „Vorderer Kohlhübel“ im Briefkasten. Unabhängig davon, dass es ein schlechter Stil ist, Behauptungen anonym zu verbreiten, ist es ein noch viel schlechterer Stil, wenn diese Behauptungen größtenteils nicht der Wahrheit entsprechen.

So wird z.B. behauptet, dass Bäume und Biotope weichen müssten. Richtig ist, dass zur Umsetzung des Neubaugebietes kein einziger Baum gefällt werden muss, im Gegenteil, der Bebauungsplan enthält Festsetzungen, nach denen Bäume zu pflanzen sind. Auch wird es eine mehrere Meter breite Randbegrünung des Neubaugebietes geben, die jetzt gänzlich fehlt. Die vorgesehene Bebauung entspricht exakt dem, was auch jetzt bereits in den angrenzenden Bereichen erlaubt und vorhanden ist. Die Bauplätze werden nach Beschluss des Gemeinderates ausschließlich an ortsansässige Interessenten zum Bau von Häusern, die selbst bewohnt werden, verkauft. Somit ist der Bau von Anlage- bzw. Renditeobjekten ausgeschlossen. Die Behauptungen zur Gesundheitsgefährdung durch das natürliche Radonvorkommen wurden durch ein unabhängiges Gutachten untersucht und widerlegt. Dieses Gutachten ist öffentlich zugänglich und wird auch im Zuge der zweiten Beteiligungsrunde im Internet veröffentlicht.

Auch stimmen die Fotomontagen, die sich in diesem Flyer befinden, nicht. Es wird die Behauptung, dass der Blick von der Igelbornerhütte zum Donnersberg verbaut werden würde, mit einer entsprechenden Fotomontage unterlegt. Tatsache ist aber, dass man die künftige Bebauung des „vorderen Kohlhübel“ von der Igelbornerhütte aus gar nicht oder nur in kleinen Teilen sieht, da der Geltungsbereich des Bebauungsplanes deutlich tiefer, hinter dem Sportplatz und verdeckt durch die vorhandene Bebauung am rauhen Weg, gelegen ist.

Aufgrund der Topographie auf dem höchsten Punkt des Geländes spielen auch die behaupteten Starkregenereignisse für das Gebiet keine Rolle.

Es entstehen lediglich 20 Bauplätze, für die auch, entgegen der Behauptung im Flugblatt, kein Ausbau des Verkehrsnetzes notwendig ist.

Sämtliche Unterlagen zum Baugebiet sind auf der Homepage der VG Winnweiler unter dem Punkt „Bebauungspläne“ öffentlich zugänglich. Informieren Sie sich dort aus erster Hand, anstatt falschen, populistischen Flugblättern Glauben zu schenken.

Ihr Rudolf Jacob, Ortsbürgermeister