Titel Logo
Winnweiler Rundschau
Ausgabe 17/2018
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Amtlicher Teil - Verbandsgemeinde Winnweiler

Hexennacht 2018

Schabernack JA – Sachbeschädigung NEIN

Nachdem bereits in früheren Jahren die eine oder andere fraglos berechtigte Anwohner-Beschwerde über allzu derbe Hexennacht-Streiche aus verschiedenen Gemeinden unserer Verbandsgemeinde eingingen, häuften sich diese 2016 auffällig. Aus diesem Grund weisen wir hiermit zur Klarstellung auf Folgendes hin:

In der Nacht zum 1. Mai, der so genannten Hexennacht, sind ausschließlich lustige Streiche und Scherze, wie etwa Klingelstreiche, das Einwickeln mit Toilettenpapier, oder aber das Wegtragen einer Bank, Mülltonne oder Schubkarre tolerierbar und straffrei.

Das teils großflächige Beschmieren von beispielsweise Fahrzeugen, Fenster, Türen und Wänden, gleich ob in kommunalem oder privaten Besitz, mit etwa Ketchup, Senf oder Zahnpasta erfüllen sehr schnell den Tatbestand einer Sachbeschädigung gemäß §§ 303, 304 Strafgesetzbuch (StGB) und werden von Polizei und Staatsanwaltschaft strafrechtlich verfolgt. Unabhängig davon drohen dem Verursacher, im Falle von Minderjährigkeit den Erziehungsberechtigten, darüber hinaus Schadenersatzklagen der Geschädigten.

Wir appellieren an Sie, diesen schönen alten Brauch nur innerhalb des Erlaubten am Leben zu erhalten. Wirken Sie für die Zukunft bitte auch entsprechend auf die „kleinen Hexen“ in Familie und Nachbarschaft ein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Rudolf Jacob, Bürgermeister

(Text: Riffel)