Titel Logo
Winnweiler Rundschau
Ausgabe 17/2020
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Holzfiguren im Hinterwald

Seit einiger Zeit sind zwei Holzkünstler im Höringer Hinterwald aktiv und basteln aus Holzabschnitten witzige kleine Holzskulpturen, die dann an den Waldwegen aufgestellt wurden, natürlich zur Freude aller Wanderer und Familien mit Kindern.

Ich habe mit einer Künstlerin persönlich gesprochen und sie nach ihren Motiven befragt:

Sie gehe oft im Wald spazieren und habe dort die vielen Resthölzer gesehen. Dabei kam ihr die Idee aus den Holzabschnitten kleine Figuren zu bauen. Sie achte dabei darauf, dass der Wald und die Natur die Kleinode einfach wieder übernehmen können, d.h. sie verwendet bei der Konstruktion keine nicht zersetzbaren Materialien. Kein Metall und kein Plastik werde verbaut. Immer mehr Figuren habe sie gebastelt und aufgestellt. Doch plötzlich entdeckte sie neue "Holzgestalten", die nicht aus ihrer "Werkstatt" stammten.

Also gab es noch einen weiteren anonymen Holzgestalter. So entwickelte sich mit der Zeit eine Art Skulpturenweg. Darüber haben wir uns alle sehr gefreut.

Um so ärgerlicher und für uns alle vollkommen unverständlich ist es dann, dass sehr viele Figuren entwendet oder einfach nur zerstört wurden!

Ein Ratsmitglied hat nun im Wald Warn- und Hinweisschilder aufgestellt, um die Figuren zu schützen. Diese Figuren stehen unter unserem besonderen Schutz. Falls es weiter zu ähnlichen Vorfällen wie Diebstahl oder Vandalismus kommt, werden wir uns weitere tiefgreifendere Maßnahmen vorbehalten.

Der Förster, sowie der Jadpächter wurden von uns in Kenntnis gesetzt und werden uns bei Auffälligkeiten sofort informieren. Weitere Überwachungsmöglichkeiten sind in Planung.

Ich hoffe wir können uns weiterhin an den zauberhaften Figuren erfreuen.

Ihre Ortsbürgermeisterin Brigitte Enders.