Titel Logo
Winnweiler Rundschau
Ausgabe 33/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Parken an der Igelbornerhütte verboten

Dieses Schild am Ende der Straße "Am Rauhen Weg" weist eindeutig daraufhin, dass nur bis zum Wanderparkplatz gefahren werden darf.

Wie sich bereits aus dem Schild, das am Ende der Straße "Am Rauhen Weg" steht, ergibt, ist der öffentliche Verkehrsraum dort zu Ende. Ausnahmsweise dürfen Wanderer und Spaziergänger sowie Gäste der Igelbornerhütte den Wirtschaftsweg bis zum Wanderparkplatz befahren. Das Fahren bis zur Igelbornerhütte sowie das Parken dort ist jedoch nicht erlaubt.

Das wilde Parken im Bereich der Igelbornerhütte stellt auch mehreren Gründen ein Problem dar:

1.

spielende Kinder werden durch die parkenden Autos spät gesehen und sind demnach gefährdet,

2.

die parkenden PKW behindern den landwirtschaftlichen Verkehr, der berechtigt ist, dort mit großen Schleppern und Anbaugeräten zu fahren,

3.

die parkenden PKW behindern Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge, die über diese Zufahrt den gesamten Bereich zwischen K 4 und L 390 anfahren müssen,

4.

es ist für Gäste der Igelbornerhütte nicht angenehm, wenn 1 Meter neben den Sitzgelegenheiten bereits die ersten PKW parken.

Auch der Pächter der Igelbornerhütte sowie der Vorstand des PWV sind nicht damit einverstanden, dass an der Hütte geparkt wird. Entsprechende Hinweisschilder, die angebracht wurden, sind von Unbekannten abgerissen worden.

Die Gemeinde appelliert an alle Gäste der Igelbornerhütte, aber auch an Wanderer und Spaziergänger, den Wanderparkplatz zu benutzen. Sollte sich die Situation nicht ändern, sieht sich die Gemeinde gezwungen mit entsprechenden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen die unvernünftigen PKW-Fahrer vorzugehen.