Titel Logo
Winnweiler Rundschau
Ausgabe 40/2020
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Fulminanter Start in die neue Saison

Szene aus dem Spielgeschehen. Der TV Wartenberg-Rohrbach 1 spielt in den roten Trikots

Zum Rundenauftakt spielte die erste Mannschaft des TV W im Heimspiel gegen den TTV Marienthal 1 - einem Gegner, den die Mannschaft bislang noch nie einen Punkt abnehmen konnte. Also gleich am Beginn der Saison ein "harter Brocken"!

Diese Runde ohne Doppel

Was dem TV Wartenberg-Rohrbach 1 nicht unbedingt entgegen kommt - denn die spielen viel Doppel im Training. Aber was soll's?! Beginnen wir gleich mit den Einzel:

Die Nummer eins der Gastgeber Ingo Limberger konnte seinen kleinen Vorsprung gegenüber Carsten Staub halten und den ersten Punkt verbuchen. Als Brett zwei trat Serge Dzhabrailov in Vertretung von David Erbach gegen Ralf Neumann an, die Nummer eins der Gäste. Nach einem knappen ersten Satz (12:10) musste er den nächsten ebenso knapp abgeben (10:12). Doch wer Serge kennt, weiß, er ist ein Kämpfer. Das bewies er auch diesmal wieder, indem er seinen Gegner immer klarer beherrschte zum zweiten Punkt für den TVW.

Der Neue und gleichzeitig Youngster Oleg Salzmann spielte den routinierten Kurt Fortenbach in drei klaren Sätzen aus. Im Anschluss holte Heiko Jost den vierten Punkt für die Heimmannschaft. Gegen Stefan Lang hatte der junge Nico Krebs des TTV kein Mittel und so stand es bereits 5:0 für den TV Wartenberg-Rohrbach 1.

Auf Brett 6 trat Marat Dzhabrailov gegen Karl-Heinz Sichau an. Nach dem ersten knapp abgegebenen Satz änderte er seine Taktik und holte sich die nächsten 3 Sätze zum 6:0.

die direkten Einzel...

...wurden wieder von Ingo Limberger angeführt. Dieser tat sich gegen Ralf Neumann sichtlich schwer und lag dann auch 2 Sätze zurück. Doch er machte es wieder wett bis zum Einstand. Jedoch verließ ihn da die Fortune und es kam zum ersten Punkt für die Gäste. Auch Serge Dzhabrailov fand gegen Carsten Staub kein Mittel, so stand es 6:2.

Auf Brett 3 stand nun Oleg Salzmann gegen Volker Krebs, sichtlich fiel es ihm schwer, mit dessen Spielweise klar zu kommen. Mit einem 0:2 Rückstand im Nacken ging es in den ersten entscheidenden Satz: erst beim Stand von 15:13 konnte der immer sehr ruhig spielende Youngster seinen Punkt holen. Auch der nächste Satz kam nur sehr eng mit einem 11:9 zu ihm. Finale - 5.ter Satz! Auch hier hielten alle den Atem an - erst in der Verlängerung gelang der Aufschrei: 15:13 für Oleg!

Schlussakkord

Heiko Jost lieferte sich mit Kurt Fortenbach noch im zweiten Satz ein enges Match, jedoch konnte der Spielführer vom TV Wartenberg-Rohrbach 1 nicht punkten. Das wiederum erledigte Lang gegen Sichau in drei Sätzen. In der letzten Begegnung zeigte Marat Dzhabrailov noch, dass man mit ihm rechnen muss. Sehr souverän holte er die drei Sätze zum Endstand von 9:3 für den TV Wartenberg-Rohrbach 1 und damit die ersten 2 Punkte in der noch jungfräulichen Tabelle.

Auch im zweiten Spiel gegen den TTC Schönborn 2 konnte der TV Wartenberg mit 4:8 Endstand punkten.

Der ausführliche Bericht über den Spielverlauf ist zu finden unter:

https://tischtennis-wartenberg.de/Aktuelles