Titel Logo
Amtsblatt der VG Bruchmühlbach-Miesau
Ausgabe 22/2021
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

LandesBetrieb Mobilität Kaiserslautern

L 395/L 470 – KL, westlich von Landstuhl: Knotenpunktumbau zu einem Kreisverkehrsplatz und Fahrbahnsanierung im Zuge der L 395 und der L 470: Baubeginn erfolgt voraussichtlich ab 07.06.2021

Die Bauarbeiten zum Umbau des Kreuzungspunktes L395/L470 in einen Kreisverkehrsplatz beginnen voraussichtlich am 7. Juni 2021. Gleichzeitig werden die angrenzenden Straßenabschnitte der L 395 und der L 470 umfangreich saniert. Die Gesamtdauer der Bauarbeiten beträgt ca. 4 Monate.

Der Kreisel wird im Vollausbau komplett neu hergestellt. Die L 395 wird in Richtung Landstuhl bis zum bestehenden Kreisel an der Torfstraße durch abfräsen der bestehenden Deckschicht und Einbau neuer Asphaltschichten im Hocheinbau saniert. Die L 470 erhält bis zur Autobahnabfahrt neue Asphaltbeläge.

Im ersten Bauabschnitt wird ein Teilbereich der neuen Kreisverkehrsanlage hergestellt. Hierzu muss die Fahrbeziehung Landstuhl - Hauptstuhl in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Die Fahrbeziehung von Landstuhl in Richtung Martinshöhe und umgekehrt, wird unter Ampelregelung aufrechterhalten. Die Dauer dieses Bauabschnittes beträgt rund 2 Monate.

Anschließend werden die Bauarbeiten am Kreisel und an der freien Strecke der L 395 unter Vollsperrung aller Fahrbeziehungen fortgeführt. Diese Bauphase dauert ca. 4 Wochen.

Zum Abschluss muss der Ast Richtung Martinshöhe rund 1 Monat voll gesperrt werden. Die Fahrbeziehung Landstuhl - Hauptstuhl (und umgekehrt) ist dann wieder uneingeschränkt befahrbar.

Während der Baudurchführung sind die ausgeschilderten Umleitungsstrecken zu nutzen.

Die Maßnahme wurde öffentlich ausgeschrieben und der Bauauftrag wurde an die Firma Franz Lehnen aus Sehlem vergeben. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 1,5 Mio. Euro und werden vom Land Rheinland-Pfalz finanziert.

Für die auftretenden Verkehrsbehinderungen durch die Baumaßnahme bitten wir vielmals um Ihr Verständnis.