Titel Logo
Amtsblatt der VG Bruchmühlbach-Miesau
Ausgabe 40/2020
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

SC 1926 Vogelbach e.V.

Zweite unterliegt im Spitzenspiel, Erste siegt im Derby deutlich

Am Sonntag waren die Mannschaften des SV Neumühle und des SV Hauptstuhl zu Gast in Vogelbach.

In der ersten Halbzeit gelang es den Gästen sich in der Hälfte unserer zweiten Mannschaft festzusetzen. Mit vereinter Defensivarbeit unserer Jungs konnte man diesen Ansturm jedoch abwehren und sich auch eine Riesenchance zur Führung erspielen, Zwick scheiterte jedoch denkbar knapp am Querbalken. In der 43. Minute gingen die Gäste dann verdient in Führung. Nach einer Flanke konnte nicht geklärt werden und der Stürmer ließ dem starken Rückhalt Djordjevic keine Chance. Nach der Pause kamen unsere Jungs besser ins Spiel und gewannen mehr an Ballbesitz. In dem ab jetzt ausgeglichenen Spiel musste man jedoch in der 75. Minute wieder einen Gegentreffer hinnehmen. Dennoch gab man nicht auf! 5 Minuten später gelang es Nico Kuhn den 1:2 Anschlusstreffer zu erzielen. Dies sollte auch der Endstand im Spitzenspiel sein. Mit etwas mehr Glück, wäre ein Unentschieden möglich gewesen.

Bei der Ersten waren noch keine 30 Sekunden gespielt, geriet man nach einem Eckball bereits in Rückstand. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beirren und glich durch Christmann direkt im Gegenzug aus. Die nächsten 20 Minuten hatte man leichte Feldvorteile und vergab zwei sehr gute Chancen, die Gäste hingegen beschränkten ihr Spiel auf lange Bälle auf die Außenbahnen. Nach 25 Minuten dann die Führung. Ein genialer Pass von Tetikov auf Meyer, dieser legte uneigennützig quer und Christmann schob ein. Kurze Zeit später konnte die Gastmannschaft, die aus dem Spiel heraus kaum gefährliche Szenen generieren konnte, erneut nach einer Ecke ausgleichen. Auch dieser Rückschlag ließ die Mannen vom SCV kalt. Fünf Minuten vor der Pause flankte Sänger aus dem Halbfeld, Meyer konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und die 2:3 Pausenführung mit dem Kopf erzielen. Nach der Pause fand die Heimmannschaft dann endgültig besser ins Spiel und überrannte die Gäste in den ersten 20 Minuten förmlich. Diese kamen in der Zeit zu keiner Torchance, ganz im Gegenteil, nach 50 Minuten erzielte Christmann seinen dritten Treffer an diesem Tag. Mit sehr schönem Kombinationsspiel wurde die Hintermannschaft der Hauptstuhler nun in regelmäßigen Abständen auseinandergenommen. So waren es Paulus und Blinn, die auf 6:2 erhöhten. Selbst als die Gäste ihr drittes Standardtor nach einem Freistoß erzielten und eine Minute später sogar auf 6:4 verkürzen konnten, zog man das Tempo nochmal an und zog in den letzten Minuten durch Tore von Bastian und Meyer auf 8:4 davon. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Gäste noch den 8:5 Endstand.

Vorschau:

Sonntag, 04.10.2020 in Haschbach

13.15 Uhr: SG Haschbach/Schellweiler II - SCV II

15.00 Uhr: SG Haschbach/Schellweiler - SCV