Titel Logo
Amtsblatt der VG Bruchmühlbach-Miesau
Ausgabe 41/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

BRAND-aktuell - 09.2020

Fotos: FFW Bruchmühlbach-Miesau

Aktuelles von Ihrer Freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau

Rückblick: In den vergangenen vier Wochen wurden wir zu insgesamt 11 Einsätzen alarmiert. Im Laufe des Monats kam es zu mehreren Verkehrsunfällen in Vogelbach und auf der BAB 6. Unter den Einsätzen waren weiterhin eine dringende Notfalltüröffnung, eine ausgelöste Brandmeldeanlage und eine eingeschlossene Person im Aufzug. Eine beschädigte Bushaltestelle in Vogelbach löste eine Alarmierung mit dem Stichwort „Absturzgefährdete Teile“ aus. Hier wurde die Einsatzstelle abgesichert, sodass keine Gefahr mehr für Fußgänger bestand.

An einem Abend wurden wir zu einer Erkundung alarmiert, da am Himmel Feuerbälle wahrgenommen wurden. Im Endeffekt wurde festgestellt, dass auf dem Truppenübungsplatz in Baumholder mit Leuchtmunition geübt wurde und dies tatsächlich bis nach Miesau sichtbar war.

Durch eine unzureichende Ortsangabe bei einer Alarmierung zu einem Müllbrand, konnte die richtige Einsatzstelle nicht direkt angefahren werden. Wir möchten darauf hinweisen, dass bei einer Meldung an die 112, möglichst genaue Angaben zum Einsatzort wichtig sind, um eine schnelle und reibungslose Hilfe zu ermöglichen.

Insgesamt wurden wir in diesem Jahr bisher zu 114 Einsätzen alarmiert.

Einsatzübung in der Schlosserei Neumann GmbH: Für eine unserer wöchentlichen Übungseinheiten, wurde uns am 7. September 2020 das Betriebsgelände der Schlosserei Neumann GmbH für den Übungszweck zur Verfügung gestellt. So konnten wir unter realistischen Bedingungen das Retten von eingeklemmten Personen sowie das Retten von Personen aus Höhen üben. Eine tolle und realistische Übung. Vielen Dank an die Firma Neumann für die Möglichkeit.

Kreislehrgang „Maschinisten von Löschfahrzeugen“: Im Zeitraum vom 29. August bis zum 19. September fand in unserer Wache der jährliche Kreislehrgang zum "Maschinisten von Löschfahrzeugen“ statt. Wir freuen uns, dass insgesamt 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem gesamten Kreis Kaiserslautern diesen Lehrgang erfolgreich abgeschlossen haben.

An den vier Samstagen wurde ihnen der fachgerechte Umgang mit den technischen Geräten, sowie das Bedienen der Pumpen auf den Einsatzfahrzeugen vermittelt. Der Lehrgang bestand sowohl aus theoretischen, als auch aus praktischen Einheiten, sodass das erlernte Wissen direkt vertieft werden konnte.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen sowie bei allen Helfern und Ausbildern, für das Einhalten und das reibungslose Umsetzen der Hygienerichtlinien.

Zudem bedanken wir uns bei den Ausbildern und Ausbilderinnen aus unserer Verbandsgemeinde, die den Lehrgangsinhalt praxisnah erläutert haben.

Kreislehrgänge: Weiterhin freuen wir uns, dass aus unserer Wehr drei Kameraden erfolgreich am Maschinisten Lehrgang teilgenommen haben und wir nun drei neue Maschinisten in unseren Reihen begrüßen dürfen.

Außerdem fanden im Monat September zwei Grundausbildungen zum Truppmann/-frau statt, die insgesamt acht Kameraden und Kameradinnen aus unserer Verbandsgemeinde erfolgreich abgeschlossen haben. Danke an die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Ramstein-Miesenbach und Hochspeyer für die Ausbildung - ebenfalls unter Berücksichtigung bestimmter Hygienestandards.

In Landstuhl fand der Lehrgang zum Truppführer statt. Auch hier freuen wir uns, dass sieben neue Truppführer aus unserer Verbandsgemeinde diesen Lehrgang erfolgreich abgeschlossen haben! Abschließend auch hier ein herzliches Dankeschön an die Ausbilder der Feuerwehr Landstuhl.

Gewerbeschau der Verbandsgemeinde: Am 13. September durften wir Teil des Gewerbe- und Kult(o)urtages 2020 der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau sein. Wir stellten unser Tanklöschfahrzeug aus und standen für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Blinding Lights Challenge: Als Symbol gegen Corona, beteiligten wir uns an der #blindinglightschallenge und setzten so ein Zeichen des Zusammenhalts. Wir möchten nicht zu viel verraten. Schauen Sie sich auf unserer Homepage (www.ff-bruchmuehlbach-miesau.de), auf unserer Facebook-Seite oder unserem YouTube-Kanal (Freiwillige Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau) das Video an und hinterlassen Sie uns gerne ein Feedback!

Durch diesen Beitrag haben wir es im Monat September mit einem Artikel in die RHEINPFALZ geschafft. Weiterhin berichtete der Radiosender SWR1 landesweit über unseren Videobeitrag und veröffentlichte auch hierzu ein mit uns geführtes Interview. Ein schöner Beitrag unserer Freiwilligen Feuerwehr, der wieder einmal überregional zeigte, dass wir mehr können als „retten, löschen, bergen, schützen“.

Bleiben Sie weiterhin alle gesund!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau