Titel Logo
Talpost
Ausgabe 18/2021
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Corona-Schnelltest-Zentrum gut angenommen

Bei der Anmeldung im Testzentrum im ehem. Bahnhofsgebäude in Lambrecht werden vor dem Nasen-Abstrich die persönlichen Daten erfasst.

Nach dem Test und einer kurzen Wartezeit steht das Ergebnis fest, das schriftlich mitgeteilt wird und auch online übermittelt werden kann.

Der Eingang zum Schnelltestzentrum der Verbandsgemeinde Lambrecht im ehem. Bahnhofsgebäude ist entsprechend gekennzeichnet

Am ersten Öffnungs-Wochenende nutzten zahlreiche Bürger*innen die Testmöglichkeit

(ve) Die Möglichkeit, einen Corona-Schnelltest in Lambrecht zu erhalten, haben zur Eröffnung des Schnelltest-Zentrums im Bahnhofsgebäude in Lambrecht am Samstag und Sonntag, 1. und 2. Mai, rund 50 Personen genutzt. Nach der Anmeldung und Erfassung der persönlichen Daten erfolgte in zwei Teststationen der Nasen-Abstrich durch geschultes Personal der Verbandsgemeinde und des DRK Lambrecht. Die Auswertung dieses Antigen-Schnelltestes erfolgt direkt vor Ort und nach einer kurzen Wartezeit von rund 15 Minuten steht das Ergebnis fest, das den Wartenden schriftlich mitgeteilt wird und das 24 Stunden Gültigkeit besitzt. Wenn die Möglichkeit besteht, wird der digitale Nachweis auch auf das Handy der Betroffenen übermittelt.

Das Registrieren der Personen zu Beginn des Corona-Testes erfordert die meiste Zeit, die verkürzt werden kann, wenn sich die Personen vorab auf https://testzentrum-vg-lambrecht.de/ registrieren, Termine buchen und die Testergebnisse verwalten, erklärte Bürgermeister Gernot Kuhn. Wenn man einen Termin bucht, bekommt man einen QR-Code, den man per Handy oder Ausdruck mitbringen kann. Dieser QR-Code wird bei der Anmeldung eingescannt und schon kann die Person zum Testen gehen. Eine Identifikationsprüfung mit Ausweis, Führerschein oder sonstigem Lichtbildnachweis ist aber in jedem Fall notwendig.

Für das kommende Wochenende, 8. und 9. Mai, bleibt die Öffnungszeit unverändert am Samstag von 9-11 Uhr und am Sonntag von 10-12 Uhr. Falls die Gastronomie wieder geöffnet haben sollte, beobachtet man den Besuch und gegebenenfalls werden die Testzeiten ausgeweitet. Am darauffolgenden Feiertag Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 13. Mai, ist das Testzentrum von 10-12 Uhr geöffnet.

Für das Schnelltest-Zentrum der Verbandsgemeinde Lambrecht stehen 35 ausgebildete Freiwillige der Verbandsgemeinde-Verwaltung und der Ortsgruppe des DRK Lambrecht zur Verfügung. Beim Ablauf werden alle Hygieneauflagen eingehalten, der Zugang erfolgt über den Haupteingang mit der Registrierung, es folgt der Nasen-Abstrich und durch den Warteraum kann das Schnelltestzentrum wieder verlassen werden.

Nach einem negativen Test-Ergebnis wird empfohlen, weiterhin die AHA- und L- Formel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften) zu beachten. Bei einem positiven Ergebnis sollten Kontakte auf das Notwendigste beschränkt werden, das Testergebnis ist an das Gesundheitsamt zu übermitteln, wobei das Ergebnis durch einen PCR-Test in der Hausarztpraxis bestätigt werden muss.

Test-Möglichkeit auch im AWO-Seniorenhaus

Seit dieser Woche besteht auch im AWO-Seniorenhaus „Lambrechter Tal“ in der Klostergartenstraße eine Testmöglichkeit, wie Einrichtungsleiter Roland Brugger informierte. Die Teststelle „Testen für Alle“ ist eingerichtet, die täglich ohne Anmeldung bei kurzen Wartezeiten von montags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet ist.