Titel Logo
Talpost
Ausgabe 20/2021
Stadt Lambrecht (Pfalz)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Schadstoffsamlung in Lambrecht

Am Samstag, 29. Mai, von 8 bis 13 Uhr, steht das Sammelfahrzeug des Landkreises im Rahmen der Schadstoffsammlung in Lambrecht auf dem Busparkplatz am Gemeinschaftshaus (Wiesenstraße) /Ecke Blainviller Straße. Anlieferungen werden aus der gesamten Verbandsgemeinde aufgenommen. Dazu Klaus Pabst, Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetriebes im Kreishaus Bad Dürkheim: „Schadstoffhaltige Abfälle (Problemmüll) müssen persönlich am Fahrzeug abgegeben werden. Das Abstellen vor Eintreffen des Sammelfahrzeuges bildet eine Gefahr für spielende Kinder und die Umwelt und ist daher nicht erlaubt.“

Als Schadstoffe gelten u.a. flüssige Farben, Lacke, Lösungsmittel, Quecksilberthermometer, Spraydosen mit Inhalt, Laugen und Säuren, Holzschutzmittel, Haushaltsreiniger, Pflanzenschutzmittel in haushaltsüblichen Kleinmengen. Die Anlieferung flüssiger Abfälle muss in festschließenden Behältern erfolgen (kein Glas!). Dagegen können Altmedikamente und eingetrocknete Farben in die Restmülltonne. Batterien können überall im Handel abgegeben werden, wo Batterien verkauft werden. Neonröhren und Energiesparlampen können auf den Wertstoffhöfen oder im Handel abgegeben werden. Flüssige Dispersionsfarben werden bei der Sammlung nicht mehr angenommen. Sie können jederzeit auf den Wertstoffhöfen kostenlos abgegeben werden. Fragen zur Schadstoffsammlung beantwortet im Kreishaus Bad Dürkheim der Abfallberater Bernhard Hohenbrink, (Tel. 06322/961-5524).