Titel Logo
Talpost
Ausgabe 20/2021
Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Wildtiere queren die Straßen

Von Freitag auf Samstag kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neustadt/Wstr. zu insgesamt drei bekannten Verkehrsunfällen mit Wildtierbeteiligung. Zu einem Zusammenstoß mit einem Frischling kam es auf der B 39 im Bereich Lambrecht. Hierbei kam es jedoch zu keinem Sachschaden. Bei einem Wildunfall auf der L 499 wurde ein PKW durch ein Reh derart beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste und ein Sachschaden von ca. 1000 Euro entstand. Bei einem Zusammenstoß mit einem Reh auf der B 39 im Bereich NW-Geinsheim entstand an einem PKW ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. In zwei weiteren Fällen wurden verendete Frischlinge am Straßenrand gemeldet. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt. „Gerade in der aktuellen Jahreszeit kommt es vermehrt zu Wildunfällen durch querende Wildtiere, eine vorausschauende und vorsichtige Fahrweise kann die Gefahr eines Zusammenstoßes verringern“ informiert die Polizei.