Titel Logo
Talpost
Ausgabe 20/2021
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Reparatur muss warten

Die talseitige linke Fahrbahn der Karl-Marx-Straße ist stark beschädigt und stellt mit ihren Löchern eine Gefahr dar.

Karl-Marx-Straße in Lambrecht soll „langlebig“ repariert werden

(ve) Die Karl-Marx-Straße in Lambrecht befindet sich in einem miserablen Zustand mit großen Löchern auf der talseits links stark befahrenen Straßenseite, während auf der rechten Straßenseite ausschließlich Autos parken. Diese „einseitige“ Belastung hat die Straßendecke samt den Rinnenplatten nicht ausgehalten und der Bauausschuss wollte die Straßenschäden durchgehend einen Meter breit auf die gesamte Länge reparieren lassen. Die beauftragte Baufirma hat jedoch mitgeteilt, dass sie keine Garantie für eine solche Reparatur übernehmen kann, weil der Untergrund marode ist und nach kurzer Zeit erneut Risse und Schlaglöcher entstehen würden.

So wurde nach einer anderen Lösung gesucht, die jedoch kostenmäßig über 25.000 Euro liegen würde. Dazu wäre ein Beschluss des Stadtrates notwendig gewesen, doch die Entscheidung musste vertagt werden, weil noch keine Angebote einer beschränkten Ausschreibung vorlagen. Fachleute hatten empfohlen, die Straße in ihrer gesamten Breite abzufräsen und eine dicke Aufbauschicht vor der Asphaltierung einzubringen. Die Reparatur erfolgt ausschließlich auf Kosten der Stadt und der Ausbau wird „bis zu dem Grad ausgeführt, mit dem die Bürger nicht belastet werden“, sagte die Beigeordnete Tanja Bundenthal-Beck (FWG) vor dem Stadtrat.