Titel Logo
Talpost Lambrecht
Ausgabe 21/2022
Tal-Büttel schellt aus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Büttel 21

Genau 40 Tage nach Ostern wird das Fest Christi Himmelfahrt begangen. Noch heute ist in vielen Kirchen im Deckengewölbe das „Heiliggeistloch“ zu sehen, durch das während der Andacht eine Christusfigur gezogen wurde. So wurde die Himmelfahrt Christi allen Gläubigen eindrucksvoll veranschaulicht.

Als „Quantensprung“ in der technischen Ausstattung kleiner örtlicher Feuerwehreinheiten wurde die Anschaffung der beiden Tragkraftspritzenfahrzeuge TSF-W für die Feuerwehren Lindenberg und Iggelbach bezeichnet. Die neuen Fahrzeuge ersetzen die Vorgängerversionen, die kein Löschwasser mitführten. Durch die neuen Fahrzeuge kann bei Bränden sofort ein Schnellangriff durchgeführt werden und es muss nicht gewartet werden, bis ein Löschfahrzeug von der Stützpunktwehr vor Ort sein kann. Jedes der beiden Fahrzeuge kostet 202.288 Euro. Gleichzeitig wurde eine umgerüstete Fahrzeughalle für das TSF-W in Lindenberg in Betrieb genommen.

Heute am 25. Mai ist der Gedenktag des heiligen Urban, der besonders in den Weinbaugebieten ein besonderer Lostag ist. Die Winzer wünschen sich für diesen Tag schönes Wetter mit Sonnenschein. Für sie ist das ein Zeichen für eine gute Ernte und guten Wein. Mit Bittgängen und Prozessionen wurde dieser Tag begangen. An zahlreichen Orten finden Weinfeste zu Ehren des Heiligen statt.

Zahlreiche bäuerliche Wetterregeln beziehen sich auf den Tag des heiligen Urban: „St. Urban hell und rein - gibt’s viel Korn und Wein“, „Um Urban schön und klar, gibt’s vielen Wein im Jahr“, „St. Urban bringt kein Frost mehr her, der dem Weinstock schädlich wär“, „Urban, lass die Sonne scheinen, damit wir nicht beim Weine weinen!“, „Das Wetter, das St. Urban hat, auch in der Lese findet statt“.

Vor 40 Jahren war der Todestag von Romy Schneider. Mit den „Sissi“-Filmen wurde Romy Schneider im Alter von gerade einmal 17 Jahren zur Filmikone. Am 23. September 1938 in Wien als Tochter eines Schauspielerehepaares geboren, übernahm sie bereits mit 15 Jahren an der Seite ihrer Mutter ihre erste Rolle in einem Heimatfilm. Ihr großer Durchbruch gelang ihr jedoch mit der Rolle der Kaiserin „Sissi“, mit der sie ein Leben lang in Verbindung gebracht wurde. Dabei spielte sie in zahlreichen anderen Filmen Hauptrollen neben Stars wie Alain Delon (in „Der Swimming Pool“) oder Michel Piccoli. Zeitweise war sie die erfolgreichste Schauspielerin des französischen Films. Am 29. Mai 1982 starb Romy Schneider im Alter von 43 Jahren völlig unerwartet in Paris.

Obwohl Nikotinkonsum eine der häufigsten Todesursachen in den Industrieländern ist, rauchen noch immer rund 25 Prozent der Erwachsenen in Deutschland regelmäßig. Seit dem Jahr 1987 findet auf Initiative der Weltgesundheitsorganisation WHO jedes Jahr der „Welt-Nichtrauchertag“ am 31. Mai statt. Er ist Anlass für zahlreiche Aktionen von Gesundheitsorganisationen und -initiativen.

Der Spruch zum Schmunzeln: „Erst hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu!“