Titel Logo
Talpost Lambrecht
Ausgabe 25/2022
Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz)
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Gemeinsames Fronleichnams-Fest

Kaplan Bernard Addagatla mit der Monstranz am Altar der Kindertagesstätte.

Pfarrei Hl. Johannes XXIII. feierte den Fronleichnamstag in Esthal

Die Pfarrei Hl. Johannes XXIII. feierte den Fronleichnamstag in Esthal, mit einem Festgottesdienst in der Bruder-Konrad-Kirche und einer anschließenden eucharistischen Prozession durch das Dorf. Musikalisch gestaltet wurde das Fest vom Musikverein Esthal, dem katholischen Kirchenchor Esthal und dem Männergesangverein Esthal. Pfarrer Franz Neumer, der den Gottesdienst zusammen mit Kaplan Bernard Addagatla und Pastoralassistent Marcel Ladan feierte, stellte den Fronleichnamstag unter den Leitgedanken der Schöpfung.

Die traditionelle Fronleichnamsprozession führte von der Bruder-Konrad-Kirche zum Kindergarten, ins Oberdorf und zurück zum Dorfplatz. Den Blumenteppich mit einer weißen Friedenstaube, vor dem Altar am Kindergarten trug das Motto „Frieden für Alle“. Gestaltet wurde er von der Kindertagesstätte. Die Gestaltung des Teppichs auf dem Dorfplatz haben die Kfd-Frauen übernommen. Hier wurde das Wort „Frieden“ unter einem Regenbogen gelegt. Den Himmel trugen Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Esthal. Kaplan Bernard Addagatla übernahm dabei die Aussetzung des Allerheiligsten an den vier Altären. Im Anschluss waren alle Teilnehmer zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

Fronleichnam ist ein Hochfest in der katholischen Kirche. Das Fest wird immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten, 60 Tage nach Ostern, gefeiert. Im Gegensatz zu früheren Jahren hatten nur ganz wenige Anwohner an der Prozessionsstrecke ihr Anwesen geschmückt.