Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 10/2020
Klimaschutznewsletter
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Fördermöglichkeiten für Elektromobilität

Umweltbonus

Beim Umweltbonus handelt es sich um eine Kaufprämie für den Erwerb (Kauf oder Leasing) von Elektrofahrzeugen. Er wird zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte von der Automobilindustrie finanziert.

Seit dem Inkrafttreten der neuen Förderrichtlinie am 18.02.2020 gelten neue Konditionen.

Was wird gefördert?

  • Reine Batterieelektrofahrzeuge
  • Plug-in-Hybride
  • Brennstoffzellenfahrzeug
  • Netto-Basis-Listenpreis max. 65.000 Euro (Staffelung der Förderhöhe ab 40.000 Euro)
  • das Modell muss auf der Liste der förderfähigen Fahrzeuge stehen
  • es muss sich um ein Neufahrzeug handeln oder...
  • um einen "jungen" Gebrauchtwagen (wenn dieser noch nicht über den Umweltbonus gefördert wurde - Details siehe BAFA-Website)
  • akustisches Warnsystem (seit 01.07.2019)

Wer erhält die Förderung?

  • Privatpersonen
  • Gewerbetreibende / Unternehmen
  • Unternehmen mit kommunaler Beteiligung
  • Stiftungen
  • Körperschaften
  • Vereine

Art und Höhe der Förderung

  • Elektroauto bis Netto-Basis-Listenpreis 40.000 Euro: mind. 6.000 Euro (3.000 Euro Bund, min. 3.000 Euro Hersteller)
  • Elektroauto mit Netto-Basis-Listenpreis 40.000 bis 65.000 Euro: mind. 5.000 Euro (2.500 Euro Bund, min. 2.500 Euro Hersteller)
  • Plug-in-Hybride bis Netto-Basis-Listenpreis 40.000 Euro: mind. 4.500 Euro (2.250 Euro Bund, min. 2.250 Euro Hersteller)
  • Plug-in-Hybride mit Netto-Basis-Listenpreis 40.000 bis 65.000 Euro: mind. 3.750 Euro (1.875 Euro Bund, min. 1.875 Euro Hersteller)
  • akustisches Warnsystem: 100 Euro