Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 13/2019
Verbandsgemeinde Aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Digitale Regionalvermarktung - Neue Chancen für Erzeuger, Verarbeiter und Händler

Neue Chancen bei der Vermarktung regionaler Produkte möchte die Bürgerstiftung Pfalz mit ihrem aktuellen Projekt „Digitale Regionalvermarktung“ eröffnen.

Das Projekt verfolgt zwei zentrale Ziele: Verbraucher, Gastronomen und regionale Händler finden regionale Produkte zukünftig besser auf. Anbieter regionaler Produkte können ihren Kundenkreis ausbauen und den Absatz erhöhen, indem sie ihre Erzeugnisse und Produkte online zum Verkauf anbieten und wahlweise zur Selbstabholung oder Lieferung bereitstellen.

Ein gemeinsamer regionaler Marktplatz im Internet, der Handelsfunktionen, Anbieter- und Produktpräsentationen zusammenfasst, wird aufgebaut. Anbieterprofile werden darüber hinaus in verschiedenen Smartphone Apps eingespielt, wie die Regio App des Bundesverbands der Regionalbewegung oder „Gastlandschaften Rheinland-Pfalz“ vom Tourismusverband Rheinland-Pfalz.

Die Teilnahme an dem einjährigen Pilotprojekt ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Betriebe mit Sitz in der LEADER Region Pfälzerwald plus und den Städten Pirmasens und Zweibrücken. Die LEADER Region umfasst die Verbandsgemeinden Annweiler am Trifels, Bad Bergzabern, Dahner Felsenland, Hauenstein, Kaiserslautern-Süd, Lambrecht, Pirmasens-Land, Rodalben, Thaleischweiler-Wallhalben, Waldfischbach-Burgalben und Zweibrücken-Land. Nach erfolgreicher Pilotphase wird die Ausdehnung des Vorhabens über die Grenzen der Förderregion hinaus angestrebt.

Die Bürgerstiftung Pfalz, die sich der Weiterentwicklung der Region verpflichtet hat, ist Träger des Projekts. Die technologische Basis liefert das Fraunhofer Institut für Experimentelle Software-Entwicklung (IESE) aus Kaiserslautern, das die Handels­komponenten im Rahmen des Projektes „Digitale Dörfer“ entwickelt und erprobt hat.

Das Vorhaben wird als LEADER-Projekt der LAG Pfälzerwald plus im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE mit Mitteln der EU und des Landes Rheinland-Pfalz gefördert.

Das Projekt zielt darauf ab die Entwicklung der Region voranzubringen. Die digitalen Angebote sollen den Aufbau und die Weiterentwicklung regionaler Strukturen fördern, um so letztendlich die Akteure vor Ort zu stärken und damit den Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft nachhaltig zu sichern.

Nun sind die lokalen Akteure aufgerufen mitzumachen: Erzeuger, Verarbeiter und Vermarkter von regionalen Lebensmitteln sowie interessierte Konsumenten sind eingeladen zur Auftaktveranstaltung am Freitag, 29.03.2019 von 17:30 bis 20:00 Uhr, in das Stiftsgut Keysermühle in Klingenmünster.